Herbstprognose

Während im Zuge der neuen Energiesparverordnung vom Deutschen Einzelhandelsverband vor den Folgen komplett unbeleuchteter Innenstädte gewarnt wird, sehen Wirtschaftsexperten die Aussichten für viele Regionen auch als Chance. In den Zentren von Dortmund, Duisburg und Köln könne es sich beispielsweise auch durchaus umsatzfördernd auswirken, wenn Kunden nicht sehen könnten, wo genau sie sich gerade befinden.

PH

mehr

Aufholjagd

Albanien führt Beitrittsgespräche mit der EU, es gibt aber noch Probleme hinsichtlich der Korruption und der organisierten Kriminalität. Albanische Politiker sind aber optimistisch, dass man mit einer intensiven Aufholjagd bald das in der EU übliche Niveau erreicht haben wird.

OL

mehr

Das neue Heft ist da!

Manche mögen’s heiß, andere mögen’s kalt, aber alle lieben den neuen EULENSPIEGEL. Darin finden Sie u.a. ein Porträt über den größten Freund des Fußballs (Seite 20), eine anrührende Reportage über die Versöhnung von Gerhard Schröder und Oskar Lafontaine (Seite 22), und Sie erfahren alles über die immer größer werdende Generation der Überhundertjährigen (Seite 38).
Viel Spaß!

mehr

Fahrende Sitzheizungen

Der Autoabsatz befindet sich weiterhin im rasanten Abschwung. Die Automobilhersteller sehen allerdings hoffnungsfroh in die Zukunft. Spätestens im Dezember brauchen die Menschen ihr Auto, um sich nach durchfrorener Nacht vor der Arbeit ein wenig aufzuwärmen.

MK

mehr

Grätful Dead

Das massive Fischsterben in der Oder ist ersten Analyseergebnissen zufolge auf einen hochtoxischen Stoff im Fluss zurückzuführen. Brandenburgische Restaurants bieten auf ihren Speisekarten bereits »Forelle Blausäure« an.

Daniel Sibbe

mehr

Erstaunliche Ergebnisse

Das Statistische Bundesamt (Destatis) veröffentlichte erstmals eine ausführliche Erhebung zu Deutschlands multinationalen Unternehmen. Die Zahlen legen laut Destatis nahe, dass deutsche Konzerne, um möglichst wenig Steuern zu zahlen, Steueroasen nutzen. Mit seinen nächsten Erhebungen möchte das Statistische Bundesamt nachweisen, dass der Himmel blau und der Papst katholisch ist.

JM

mehr

Maritime Träume

Die Stadt Köln möchte durch ein nachhaltiges Mobilitätskonzept und eine höhere Attraktivität für Fahrradfahrer auf lange Sicht zum »deutschen Kopenhagen« werden. Wenn man sich die Prognosen für den Anstieg des Meeresspiegels ansieht, stehen die Chancen dafür auch ohne teure Investitionen gar nicht mal so schlecht.

PH

mehr

Gas vs. Strom

Die Idee ist noch nicht vom Tisch: Um Gas zu sparen, soll die gesetzlich vorgeschriebene Mindesttemperatur in Mietwohnungen im kommenden Winter abgesenkt werden. Versüßt wird Mietern das Bibbern mit der daraus resultierenden Ersparnis bei der Gasrechnung. Das Geld wird dann allerdings auch dringend gebraucht für die zusätzlichen Heizlüfter und Radiatoren!

ICM

mehr

Der Getränkemarkt regelt das

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Brauer-Bunds hat u.a. aufgrund fehlenden Leerguts vor einem Flaschenmangel im Sommer gewarnt. Glücklicherweise werden durch die Rentenerhöhung zum 1. Juli rund 100 000 Rentner steuerpflichtig und sind dann aufs Pfandsammeln angewiesen.

DS

mehr

Müde Couch-Krieger

Die Sorge vor einsetzender Kriegsmüdigkeit wächst zu Recht. Wie die Wissenschaft feststellte, empfinden es zwei von drei Menschen als »eher ermüdend«, der dritte sogar als »sehr ermüdend«, mehr als einem Dutzend Kriegsgeschehen gleichzeitig empathisch zu folgen.

NP

mehr

Zeitreise-Ticket

Mit dem Neun-Euro-Ticket kann man nicht nur billig durchs Land, sondern offenbar auch durch die Zeit reisen. »Punker« mit dem Fahrtziel Sylt konnten zu Pfingsten jedenfalls feststellen, dass sie auf der Insel und in den deutschen Medien Aufsehen und Schrecken verbreiten konnten wie anno 1982.

NP

mehr

Lückenfüller

Karl Lauterbach hat nach eigener Aussage vor, in der von Corona weniger heimgesuchten, wärmeren Jahreszeit, überfällige Gesundheits-Projekte auf den Weg zu bringen. Klasse, dass der Bundesminister die Talk-Show-Sommerpause dieses Mal produktiv nutzen möchte.

PH

mehr

Rettungseinsatz

Weil für 77 Millionen Corona-Impfdosen das Verfallsdatum naht, hat Bundesgesundheitsminister Lauterbach seine sofortige Intervention angekündigt, um die Entsorgung zu verhindern: 77 Millionen der aus dem Lebensmittelhandel bekannten »Oft länger gut«-Aufkleber sind nach Angaben des Ministeriums bereits auf dem Weg.

PH

mehr

Visionär

Tech-Milliardär Elon Musk hat getwittert, zukünftig für die Republikaner stimmen zu wollen, da die US-Demokraten zur »Partei der Spaltung und des Hasses geworden« sei. Darüber hinaus nannte er die renommierte Yale University das »Epizentrum des geistigen Woke-Virus, das versucht, die Zivilisation zu zerstören«. Mittlerweile ist er nur noch wenige Gedankensprünge von der Behauptung entfernt: »Fossile Brennstoffe sind unsere Zukunft!«

Daniel Sibbe

mehr

Diesen Text gibt’s nicht

Bill Gates hat sich trotz Dreifach-Impfung mit Corona infiziert. Für die »Querdenker« ist das der endgültige Beweis dafür, dass der Impfstoff so dermaßen miserabel ist, dass er noch nicht mal den Erfinder der Krankheit vor einem Virus schützt, das es eigentlich gar nicht gibt.

MK

mehr

Nicht rechnungsfähig

In seinem Abschlussplädoyer bat Jonathan Outlaw, äh, Laidlaw, der Anwalt von Boris Becker, die Geschworenen um Nachsicht mit seinem Mandanten: »Dieser Mann ist hoffnungslos mit Geld!« Wahre Worte eines Advokaten, dessen mindere Qualität Becker teuer bezahlt. Hätte Beckers Verteidiger den Entscheidungsträgern statt pathetischen Gesülzes einen Werbespot »Check24« vorgeführt, in dem sein Mandant auftritt – welcher Geschworene hätte mit gutem Gewissen an Beckers Schuldunfähigkeit zweifeln können?

GP

mehr

Blinder Fleck

Medienrecherchen zufolge haben internationale Finanzinvestoren in den vergangenen Jahren Hunderte Augenarztpraxen in Deutschland als Spekulationsobjekte gekauft. Gesundheitsexperten befürchten eine Verschlechterung der Versorgungslage. Schon jetzt sind für viele Patienten die entstandenen monopolartigen Strukturen selbst nach dem Augenarztbesuch schwer durchschaubar.

DS

mehr

Halligallewitsch

Wegen des Kriegs in der Ukraine wurde der wegen der Corona-Pandemie auf den 29. Mai verschobene Ersatzrosenmontagszug in Düsseldorf endgültig abgesagt. Der russische Präsident Putin entschuldigte sich bei den Narren und versprach, im nächsten Jahr vor dem Düsseldorfer Rathaus eine prächtige 1.-Mai-Parade mit anschließendem Massaker und Funkenmariechenvergewaltigungen auszurichten.
MK

mehr

Glück im Unglück?

Ein ausgebrannter Frachter mit 4000 Autos von VW und diversen Tochterfimen ist im Atlantik gesunken. Das Wirtschaftsministerium prüft derzeit noch, ob die von diesen Autos nicht verursachten CO2-Emissionen auf den gesamten Flottenverbrauch des Konzerns angerechnet werden dürfen.

CD

mehr

Utopische Ziele

Die Bundesregierung möchte die konkrete Planung für einen deutschen Weltraumbahnhof in der Nordsee vertagen und stattdessen lieber in irdische Haltestellen investieren. Laut eines Statements von Regierungssprecher Hebestreit könne man den Traum von »unbekannten Welten, in denen noch nie ein Mensch zuvor gewesen ist«, schließlich auch als pünktlichen und reibungslosen Ablauf im Öffentlichen Personennahverkehr auslegen.

PH

mehr

Born in the USA

Jennifer Morgan, die internationale Chefin von Greenpeace, wechselt ins Auswärtige Amt. Es scheint nur konsequent, dass die Außenpolitik jetzt direkt von einer gebürtigen Amerikanerin übernommen wird. Die CDU allerdings kritisiert die Berufung der Greenpeace-Chefin. »Internationale Lobbyisten« gehören für sie ausschließlich in die Ministerien für Wirtschaft, Verkehr und Landwirtschaft.

PF

mehr

Fortschritt

Seit der Vereidigung der neuen Bundesregierung hat sich im Land schon sehr vieles grundlegend verändert. Zum Beispiel sitzt in den täglichen Talk-Shows nicht mehr der SPD-Gesundheitsexperte, sondern der Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach.

GP

mehr

Irrglaube

Die Diskussion um ungeimpfte Fußballprofis und Trainer mit gefälschten Impfnachweisen und ihre Vorbildwirkung wirft natürlich Fragen auf. Vor allem die, wer eigentlich auf die völlig hirnrissige Idee gekommen ist, diese Leute könnten für irgendeinen vernünftigen Menschen in dieser Hinsicht Vorbilder sein.

OL

mehr

Auf Nimmerwiedersehen 2021!

●●● Der Januar beginnt mit einem Zeichen mustergültiger Symbolpolitik noch ganz passabel. Beim diesjährigen Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus sprechen Charlotte Knobloch, Vorsitzende der Münchner jüdischen Gemeinde und die Publizistin und gläubige Jüdin Marina Weisband im Deutschen Bundestag. Niemand ist besser geeignet, um der AfD den Spiegel vorzuhalten. Die beiden Damen sind schließlich 88 und 33 …

mehr

Polit-Valium

Auf die Frage, ob sie nachts ruhig schlafen wird, während mit Olaf Scholz wieder ein Sozialdemokrat im Bundeskanzleramt sitzt, hat Angela Merkel mit »Ja« geantwortet – aus der gemeinsamen Regierungsarbeit weiß sie nämlich: Angesichts »der leisen, unspektakulären Amtsführung« des Hamburgers ist Wachbleiben das größere Problem.

PH

mehr

Ende absehbar

Nach den »Panama Papers« dokumentieren jetzt die »Pandora Papers« internationale Finanzgeschäfte am Rande der Legalität. Das wird erst aufhören, wenn den Journalisten nach Paloma, Pamela und Panini langsam die dreisilbigen Pa-Wörter ausgehen.
PF

mehr

Kann nicht anders

Scharfe Kritik an Ursula von der Leyen, weil sie die 50 Kilometer von Wien nach Bratislava im Privatjet zurückgelegt hat. Aber wer jahrelang auf die Flugbereitschaft der Bundeswehr angewiesen war, kann einfach an keinem funktionstüchtigen Flieger mehr vorbeigehen.

Patrick Fischer

mehr

Vermutlich kompetent

Die Kritik an der Tatsache, dass das seinem Ministerium unterstellte RKI es nicht mal schaffe, alle Geimpften zu zählen, lässt Jens Spahn nicht an sich ran: »Dass die Impfquote vielleicht fünf Prozentpunkte höher ist als bisher angenommen, zeigt doch nur, dass ich vielleicht ein um fünf Prozentpunkte besserer Gesundheitsminister bin als bisher angenommen.«

CD

mehr

Atomare Wasser sind tief

Die japanische Regierung erlaubt dem Energieunternehmen »Tepco«, mehr als eine Million Tonnen aufbereitetes Abwasser aus dem havarierten AKW Fukushima durch einen ein Kilometer langen Tunnel, der unter dem Meeresgrund gebaut wird, ins Meer zu leiten. Wem das riskant erscheint, kann sich getrost entspannen wie ein Kern nach der Spaltung: Den Bau übernimmt die Firma »Tepco« selbst, und die hat immerhin schon Großprojekte wie den Betrieb eines Kernkraftwerks in Fukushima erfolgreich gemanagt.

JM

mehr

Bundestagswahlsplitter

8:00 Uhr: Die Bundestagswahl 2021 hat begonnen. Viele Wahlhelfer zählen bereits die Stunden bis zum Feierabend +++ 8:02 Uhr: Bereits kurz nach Öffnung der Wahllokale kommt es zu ersten Unstimmigkeiten. Zwei Erstwähler aus dem niedersächsischen Buxtehude hatten ihren Wunschkandidaten auf einen Zettel geschrieben, in ein Kuvert gepackt und an das Christkind in 21709 Himmelpforten adressiert. Die beiden 18-Jährigen wurden mit ihren »Briefwahlunterlagen« und einer glatten Sechs vom Wahlvorsteher, ihrem Politiklehrer, wieder nach Hause geschickt +++ 10:36 Uhr:

mehr

Digitale Diplomatie

Die EU plant eine eigene Botschaft im Silicon Valley, um mächtige Internetkonzerne besser beobachten zu können. Folgerichtig wird sie übrigens nicht mit Menschen, sondern mit einem Computer besetzt , der alle diplomatischen Aufgaben autonom und vollautomatisch abarbeitet – ein sogenannter Bot-Schafter.

JM

mehr

Missverständnis

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) ist überzeugt: »2G wird so oder so ab einem bestimmten Zeitpunkt kommen.« Inmitten der Pandemie immerhin ein kleiner Lichtblick für die von Funklöchern gebeutelten Menschen in den ländlichen Regionen.

DS

mehr

Das neue Heft ist da!

Heute erscheint der neue EULENSPIEGEL. Wie Ihre Alternativlosigkeit Angela Merkel stehen wir natürlich über den Dingen. Deshalb bricht uns kein Zacken aus der Krone, wenn Sie unsere Beiträge über die Baerbock Consulting Group (Seite 16), den Berliner Bürgermeister Michael Müller (Seite 18) und Deutschlands schönste Ecken (Seite 30) nicht lesen. Wir würden es Ihnen aber trotzdem empfehlen.

Viel Spaß!
Ihre EULENSPIEGEL-Redaktion

mehr

Reunion

Angesichts der Pandemie sieht sich die Pharmabranche im Aufwind. Evonik-Chef Christian Kullmann frohlockte im Spiegel: »Es ist ein gutes strategisches Ziel, wieder ›Apotheke der Welt‹ zu sein. Das war immer gut für die Welt und gut für Deutschland.« Kullmann ließ aber offen, ob Evonik zum Wohle der Welt schon bald mit BASF und Bayer zu einer neuen I.G. Farben fusionieren wird.

CD

mehr

No joke but names

Die katholischen Weihbischöfe, deren mögliche Verfehlungen neben denen von Kardinal Woelki bei der Aufarbeitung sexuellen Missbrauchs untersucht werden, heißen übrigens Dominikus Schwaderlapp und Ansgar Puff.

Carlo Dippold

mehr

Standfest

Nach der Flut in NRW sagte Armin Laschet, angesprochen auf seine Klimapolitik, in einem Fernsehinterview: »Weil heute so ein Tag ist, ändert man nicht die Politik«. Viel wichtiger ist es, dass wir lernen, mit der Flut zu leben und dass man herausfindet, ob die Opfer an oder mit dem Wasser gestorben sind.

Manfred Beuter

mehr

Erfolgsmodell

Die Bundesregierung hat den Betroffenen der Hochwasserkatastrophe schnellstmögliche finanzielle Unterstützung zugesichert. Die Rede ist von insgesamt 200 Millionen Euro sogenannter Novemberhilfe.

Daniel Sibbe

mehr

Rußt und stinkt

Die SPD steht laut »Tagesspiegel« so schlecht da, »weil sie nicht mehr da hingeht, wo’s stinkt und rußt und verölt ist«. Demnach hätte zumindest Gerhard Schröder mit seinem Gazprom-Engagement alles richtig gemacht.

Patrick Fischer

mehr

Führende Kräfte

Für Markus Söder ist eine Koalition der CDU als Juniorpartner der Grünen nicht vorstellbar. Als Partner mit Führungsanspruch akzeptiert die Union grundsätzlich nur Industrie- und Landwirtschaftslobbys.

Patrick Fischer

mehr

Vorbildlich

Dem neuen EU-Drogenbericht zufolge »erleben wir derzeit einen dynamischen und anpassungsfähigen Drogenmarkt, der den Covid-19-Beschränkungen standhält«. Und das ganz ohne staatliche Hilfen!

Patrick Fischer

mehr

Energiewende jetzt!

Nachdem sich einige Klimaschützer von »Fridays for Future« angesichts des Nahostkonflikts für einen Boykott israelischer Waren ausgesprochen hatten, will nun die palästinensische Hamas im Gegenzug die Klimabewegung unterstützen. Ein Sprecher der Hamas sagte, die Betreiber von Kohlekraftwerken sollten sich schon mal lieber eine funktionierende Raketenabwehr zulegen.

Carlo Dippold

mehr

Elend abkürzen

Nach aktuellem Stand würden bei einer Erhöhung des Rentenalters auf 69 Jahre rund 20 Prozent der Menschen diese Grenze gar nicht mehr erreichen. Und blieben damit von Altersarmut verschont.

Patrick Fischer

mehr

Berufsgruppen und ihre Lieblingsbands

Geflügelzüchter: Gans ’N’ Roses
Maurer: Speis-Girls
Kameltreiber: OASIS
Dermatologen: Talg Talg
Orthopäden: Rolling Bones
Töpfer: Ton, Steine, Scherben
Erotikshopbesitzer: Erosschmitt
U-Bahn-Fahrer: U2
Gespenster: The Huh!
Fußbodenverleger: Dieter Bohlen

Lo Blickensdorf

mehr

Das neue Heft ist da!

Die Würfel sind gefallen. Armin Laschet, Annalena Baerbock und Lothar Matthäus sind bereit, den Job des Bundeskanzlers zu übernehmen. Darum wäre es nicht schlimm, wenn Angela Merkel auf den letzten Metern ihrer Amtszeit ausfallen würde. Das deutsche Volk darf sich also beruhigt zurücklehnen und den neuen EULENSPIEGEL genießen, der heute am Kiosk erscheint. Im Heft finden Sie unter anderem einen Bericht über Elon Musks Pläne für einen Weltraumbahnhof in Schwante (18), ein großes Special über Schuld (Seite 25) und leckere Walfleischrezepte (Seite 56). Viel Spaß!

mehr

Rechtsschutz

Nach Einschätzung des NRW-Verfassungsschutzes sind bei Kundgebungen gegen die Pandemiepolitik der Regierung bis zu zehn Prozent der rechtsextremistischen Szene zuzuordnen. In absoluten Zahlen: Pro 900 Demonstrierende stellt das Land eine zusätzliche Hundertschaft ab.

Daniel Sibbe

mehr

Fußballfieber

Laut Guardian kamen in Katar seit der WM-Vergabe bereits 6500 Arbeiter auf Großbaustellen ums Leben. Damit sind im Wüstenstaat mehr Menschen an FIFA gestorben als an Corona.

Cornelius Oettle

mehr

Symbol-Zottel

In einem Interview mit dem Zeit Magazin sagte Wolfgang Thierse: »Ich bin mittlerweile zum Symbol geworden für viele normale Menschen«. Dass die Friseursalons längst wieder geöffnet haben, hat er offensichtlich nicht mitbekommen.

mehr

Schlechter Trend

Russland und die USA haben das New Start-Abkommen zur Begrenzung ihres Atomwaffenarsenals um fünf Jahre verlängert. Wenn daraus ein Trend zur Abrüstung wird, ist das die nächste schlechte Nachricht für die deutsche Industrie.

Patrick Fischer

mehr

Happy, happy!

Einige der 69 Afghanen, die Horst Seehofer an seinem 69. Geburtstag abschieben ließ, durften gegen eine Zahlung von 5000 Euro wieder zum Arbeiten nach Deutschland kommen. Ihre Aufenthaltserlaubnis gilt vorerst bis zu Seehofers 75.

mehr

Tragisch

Viele Politiker lehnen es ab, Geimpften Sonderrechte zu gewähren. Dabei wäre das die Gelegenheit für gesetzlich Versicherte, sich endlich einmal wie Privatpatienten zu fühlen.

Dominik Mauer

mehr

Stay home!

Ein schöner Teilerfolg der Pandemiebekämpfung: In der Zeit, in der Impfwillige in der Warteschleife der Callcenter hängen, fahren sie wenigstens nicht in die Skigebiete.

Manfred Beuter

mehr

Das neue Heft ist da!

Warum immer zornig sein! Gerade jetzt in dieser ungemütlichen Jahreszeit sollte man auch die ruhigen Seiten des Lebens genießen. Setzen Sie also Ihren Lieblingshörnerhut auf, schmiegen Sie sich in Ihren Lammfellmantel und genießen Sie den neuen EULENSPIEGEL. Unsere Beiträge über den Schöpfer und den Knackoarsch der Welt (Seite 16 und 30) sorgen für wohlige Entspannung. Das Spielen einer Runde Scheueropoly (Seite 34) garantiert behagliches Wohlbefinden! So verliert sich vielleicht auch Ihr dringliches Bedürfnis, den Reichstag zu stürmen und sich an den Eingeweiden der Eliten zu laben!

mehr

Win-win

Die AfD ist laut einer neuen Studie in den Gebieten besonders erfolgreich, wo die Bevöl­kerung schrumpft. Die Partei profitiert also von Zu- und Ab­wanderung gleichermaßen.

Patrick Fischer

mehr

Modernisierung

Armin Laschet will die 20er-Jahre zu einem »Modernisierungsjahrzehnt für Deutschland« machen. Da wäre die Verhinderung von Friedrich Merz im Amt des Parteivorsitzenden der CDU ein erster großer Schritt …

Patrick Fischer

mehr

Jahresrückblick

+++ Im Januar umweht die SPD ein Hauch von Nichts. Eine Arbeitsgruppe prüft finanzielle Anreize für betroffene Anwohner von geplanten Windkraftanlagen. Hartz-IV-Empfänger sollen wie gewohnt mit Sachleistungen entschädigt werden, u.a. Windhosen, Luftschlössern und Pustekuchen +++ Im Februar wird unter Klimaskeptikern heiß diskutiert: »Weltweit sind einer aktuellen Analyse zufolge die Ozeane so warm wie nie zuvor seit Beginn der Aufzeichnungen.« – »Ach, diese Datenerfasser kochen doch auch nur mit Meerwasser!« +++ …

mehr

Tradition

Obwohl das gesellige Am-Glühweinstand-Stehen dieses Jahr der Pandemie zum Opfer fällt, sollte auf eine traditionelle Diskussion nicht verzichtet werden: Wurden denn nun Weihnachtsmärkte oder Wintermärkte abgesagt?!

Cornelius Oettle

mehr

Liebe Leserin, lieber Leser,

viele von Ihnen sind nicht artig gewesen. Manche haben die Großeltern zum Kaffeetrinken getroffen und ihre Mund-Nase-Masken nicht nach jeder Benutzung im heimischen UV-Sterilisator desinfiziert. Andere haben alle Brötchen an der Backwarentheke angeleckt, obwohl sie schon über Erkältungssymptome klagten. Jetzt haben wir den Salat in Form von hohen Infektionszahlen. Wenn sich nicht alle am Riemen reißen, dann lässt Angela Merkel Weihnachten doch noch ausfallen und für alle Bundesbürger wird es ohne Nachtisch ins Bett gehen! Schließen Sie sich also noch heute ein, und lesen Sie lieber den neuen EULENSPIEGEL in absoluter sozialer Isolation. Darin finden Sie erhellende Einsichten über die Merz-Unterstützer (Seite 18), einen schönen Reisebericht der AfD aus Bergkarabach (Seite 30) und einen Beitrag über das saugende Homenoodeling (Seite 58). Viel Spaß!

mehr

Schwere Hypothek

Geologisch gesehen, kommen 90 Regionen als Standort für ein Atommüll-Endlager in Frage. Markus Söder hat daran sogleich deutliche Kritik geäußert. Verständlich! Sollte der Freistaat ausgewählt werden, müssten sich sämtliche CSU-Regierungen der nächsten eine Million Jahre mit dem Problem herumschlagen.

Patrick Fischer

mehr

Das lange Warten

Der EULENSPIEGEL sprach mit dem Wahlhelfer John Smith aus Nevada über die Schwierigkeiten der Stimmenauszählung:

Mr. Smith, warum dauert die Auszählung so lange?

Zählen an sich ist eine leichte Sache. Damit habe ich keine größeren Probleme. Eins, zwei, zwölfunddruffzig – sehen Sie! Aber wie soll man in Ruhe zählen, wenn man ständig abgelenkt wird? …

mehr

Privates Engagement

Um die Ordnungsämter zu entlasten, sollen auch private Firmen die Einhaltung der Corona-Maßnahmen kontrollieren. Und wenn es um Kontrollen in der eigenen Nachbarschaft geht, kann man bestimmt auch auf engagierte Ehrenamtliche zurückgreifen.

Patrick Fischer

mehr

Zum 65.: Drei unbequeme Wahrheiten über Bill Gates

1.) Bill Gates serviert seinen Gästen zu Hause gerne Chips (intravenös).
2.) Von Bill Gates stammt die bekannte Redewendung: »Wenn sich ein Fenster schließt, öffnet sich kein anderes.«
3.) Über Schwurbler-Sprüche wie »Gib Gates keine Chance« oder »Gates noch?« kann Bill Gates gar nicht lachen – er versteht auf Deutsch gesagt nur Bahnhof.

Daniel Sibbe

mehr

Keine Entwarnung

143 000 Menschen in Deutschland sind nicht krankenversichert. Doch das RKI warnt: Um ausschließen zu können, dass das Gesundheitssystem in einer zweiten Welle nicht überlastet wird, sei diese Zahl viel zu gering.

Manfred Beuter

mehr

Gut gemeint

Um Hamsterkäufen vorzubeugen, hat die Bundesregierung quasi eine Klopapier-Garantie gegeben. Da sie dies jedoch ausgerechnet in Person von Andreas Scheuer und Julia Klöckner tat, dürfte die Wirkung der Aktion überschaubar bleiben.

Patrick Fischer

mehr

Dauerlösung

Konträre Standpunkte in der Debatte um das Projekt Nord Stream 2: Baut man zügig zu Ende, sind die USA sauer. Stellt man es komplett ein, waren die Milliarden-Investitionen umsonst und Russland ist düpiert. Am besten überträgt man das Management des Projekts einfach Hartmut Mehdorn.

Patrick Fischer

mehr

Wahr, unwahr

Wahr ist: Gegen sechs DFB-Funktionäre ermittelt die Staatsanwaltschaft »wegen des Verdachts der Hinterziehung von Körperschafts- und Gewerbesteuern in besonders schweren Fällen«.
Unwahr ist: Sportminister Seehofer sprach in einer ersten Stellungnahme von sechs bedauerlichen Einzelfällen.

Patrick Fischer

mehr

Fass ohne Boden

Laut Zwischenbericht der Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) sind 90 Gebiete in Deutschland für ein atomares Endlager geeignet. Das sind die Top-3-Standorte:
3.) OberammerGAU
2.) Uranienburg
1.) Strahlsund

Daniel Sibbe

mehr

Nicht oft genug

Olaf Scholz hat sich in seiner Zeit als Hamburgs Erster Bürgermeister öfter mit Bank-Lobbyisten getroffen, als er bislang zugegeben hatte. Aber so oft, dass es nächstes Jahr für die Kanzlerschaft reichen wird, dann wohl doch nicht.

Patrick Fischer

mehr

Clever

Belarus schließt die Grenzen zu Polen und Litauen, weil die Länder nach Lukaschenkos Meinung einen Krieg planen. Macht Sinn: An geschlossenen Grenzen erkennt der Diktator den Einmarsch des litauischen Soldaten sofort.

Iven Einszehn

mehr

Alarmstimmung

Nach dem Fiasko am ersten bundesweiten Warntag soll der Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) in Bonn, Christoph Unger, abgelöst werden. Noch gibt sich der oberste Zivilschützer ahnungslos: »Ich habe nichts gehört.«

Daniel Sibbe

mehr

Jubiläum

Die Zahl der Beschäftigten in der deutschen Industrie ist im Juli auf den tiefsten Stand seit zehn Jahren gesunken. Damit passen sich die aktuellen Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt ganz hervorragend in die vielen Gedenkveranstaltungen zur Wiedervereinigung vor dreißig Jahren ein.

Patrick Fischer

mehr

Kauflaune

Jens Spahn soll in Berlin für mehrere Millionen eine Villa erworben haben. Das könnte erklären, warum das Gesundheitsministerium seinen Zahlungsverpflichtungen nur so zögerlich nachkommt.

Patrick Fischer

mehr

All inclusive

Die CDU hat im ersten Halbjahr 2020 bereits mehr Geld durch Großspenden über 50 000 Euro erhalten als im gesamten Vorjahr. Aber wohl kaum von Wirtschaftsunternehmen, denn wer Altmaier, Klöckner und Scheuer im Kabinett sitzen hat, muss nicht noch extra bezahlen.

Patrick Fischer

mehr

Wenig begeisternd

Nach dem Skandal um die Pkw-Maut und dem Debakel bei der neuen Straßenverkehrsordnung fragt man sich, was Andreas Scheuer noch tun muss, damit er endlich als Bundesverkehrsminister entlassen wird. Die Antwort lautet: Sich für ein Amt in Brüssel begeistern können.

Michael Kaiser

mehr

Endlich

Der Bayern-Spieler David Alaba soll in Vertragsverhandlungen ein Jahresgehalt von 20 Millionen gefordert haben. Schön, dass auch im Sport langsam wieder Normalität einkehrt. .

Patrick Fischer

mehr

Maßgebend

Sein letzter Gesundheits-Check ergab, dass Donald Trump mit einem Body-Mass-Index von über 30 als fettleibig zu gelten hat. Aber das ist ja auch nur die Definition dieser WHO.

Patrick Fischer

mehr

Alter!

Laut einer Studie des Max-Planck-Instituts für demografische Forschung ist in Deutschland die Lebenserwartung je nach Region sehr unterschiedlich. Die schlechtesten Chancen richtig alt zu werden, hat man bundesweit aber nach wie vor in den greisfreien Städten.

Daniel Sibbe

mehr

Safety first

Deutschland ist im aktuellen Global Peace Index um sechs Plätze nach oben geklettert. Einen kleinen Beitrag dazu hat zweifellos auch Uli Hoeneß mit seinem Rückzug von der großen Fußballbühne geleistet.

Henry David

mehr

Innenperspektive

Thüringens Innenminister Georg Maier sagte, »Menschen sind gerade in Krisen bereit, den größten Unfug zu glauben«. Merkwürdig also, dass die SPD in Thüringen immer noch bei lediglich acht Prozent steht.

Henry David

mehr

Unfeiner Zug

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) plädiert als Lehre aus der Corona-Krise für den Bau von Lazarett-Eisenbahnwaggons zum Transport und zur Versorgung von Schwerkranken. Viele Bürger sind nun in Sorge, im Krankheitsfall als Patient zweiter Klasse behandelt zu werden.

Daniel Sibbe

mehr

Klassiker

In Gütersloh dürfen sich während des neuerlichen Lockdowns wieder nur Gruppen von maximal zwei Personen im Freien bilden, also zum Beispiel Tönnies und sein zufriedener Mitarbeiter.

Dominik Mauer

mehr

Vaterfigur

Mit Fassungslosigkeit hat Friedrich Merz (CDU) auf den Lobbyismus-Verdacht seines Parteikollegen Philipp Amthor (Junge Union) reagiert. „Ach, sie werden so schnell groß“, sagte der ehemalige Aufsichtsratsvorsitzende von Blackrock sichtlich gerührt.

Daniel Sibbe

mehr

Hemmschwelle

Die Koalition streitet darüber, ob die Bundeswehr bewaffnete Drohnen verwenden dürfen soll. Die einen befürworten ihren Einsatz zum Schutz der Soldaten. Kritiker befürchten, dadurch könne die Hemmschwelle für Kampfhandlungen sinken, halten sie also für Einstiegsdrohnen.

Patrick Fischer

mehr

Angenehm still

Dietmar Hopp hatte einen Corona-Impfstoff schon zum Ende des Jahres angekündigt. Jetzt, wo er sich an die Bundesliga ohne Fans gewöhnt hat, wird es wohl noch etwas länger dauern.

mehr

Große Herausforderung

Die Tour de France und der Giro d’Italia sollen dieses Jahr im Abstand von nur zwei Wochen stattfinden. Mediziner dämpfen allerdings die Hoffnung, dass es so schnell einen Wirkstoff geben wird, der dies möglich macht.

Patrick Fischer

mehr

Unproblematisch

Die erste Version der deutschen Corona-Tracking-App konnte die Bundesregierung leider nicht unters Volk bringen, weil sich beim Testen herausgestellt hatte, dass sie auf Apple-Geräten keine Bewegungsdaten erfasst, solange der Bildschirm gesperrt ist. Die 45 Minuten am Tag hätte man doch auch vernachlässigen können.

Cornelius Oettle

mehr

Besorgniserregend

Nur noch 26 Prozent der Italiener haben großes Vertrauen in Deutschland. Das sollte der Bundesregierung zu denken geben, denn – egal, ob gebraucht oder neu – Autokauf ist Vertrauenssache.

Patrick Fischer

mehr

Unergründlich

Bei einem Gottesdienst der Baptisten-Gemeinde in Frankfurt am Main sollen sich mehr als 40 Christen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben. Ob es sich dabei um die Rache eines anderen Gottes handelte, ist bislang unklar.

Dominik Mauer

mehr

Intensivpatienten

Laut Bundesarbeitsministerium müssten Pflegekräfte bei einer 35-Stunden-Woche 53 Jahre lang arbeiten, um eine Rente in Höhe der Grundsicherung von 814 Euro zu beziehen. Sozialpolitiker wie Friedrich Merz (CDU) zeigten sich entsetzt: »Um diesen Menschen einen würdigen Ruhestand zu ermöglichen, müssen wir jetzt schleunigst das Renteneinstiegsalter weiter erhöhen.«

Daniel Sibbe

mehr

Cui bono?

Könnte es sein, dass die Verschwörungstheorien rund um Bill Gates nur davon ablenken sollen, dass Andreas Scheuer mit seinem fast vergessenen Mautdebakel derzeit am deutlichsten von der Coronakrise profitiert?

Manfred Beuter

mehr

Nobel

Die Forderung der FDP, »schrittweise in die Normalität zurückzukehren«, zeugt von enormer Selbstlosigkeit. Denn das hieße ja auch, bis zu 25 Prozent Zustimmung für die Grünen.

Patrick Fischer

mehr

Kennste?

Während sich manche Politiker in der Corona-Krise profilieren können, geraten andere fast in Vergessenheit. Das gilt insbesondere für diesen einen da, aber natürlich auch für den mit dem Bart.

Andreas Maier

mehr

Volle Breitseite

Nach wochenlanger Schließung ist Ende April das berühmte Surferparadies Bondi Beach im australischen Sydney wieder geöffnet worden. Bereits im Morgengrauen tummelten sich Dutzende Surfer im Wasser. Viele von ihnen wollten gar nicht erst die zweite Welle abwarten.

Daniel Sibbe

mehr

Durchbruch

Im Streit um die anstehenden Abiturprüfungen haben die Kultusminister der Länder sich nun auf eine einheitliche Lösung verständigt. Demnach sollen alle Abiturienten dieses Jahrgangs einen Abschluss mit der Durchschnittsnote 1,9 bekommen – allerdings nur als Gutschein.

Dominik Mauer

mehr

Kein Aprilscherz

Um die Bevölkerung nicht weiter zu verunsichern, bittet das Bundesgesundheitsministerium darum, heute auf erfundene Geschichten zum Coronavirus zu verzichten. Die Behörde empfahl stattdessen, einen Eimer Desinfektionsmittel auf einer geöffneten Tür zu platzieren, Hustengeräusche durch ein Furzkissen zu übertönen oder im Homeoffice die Uhren auf Kurzarbeit vorzustellen.

Daniel Sibbe

mehr

Guter Grund

IOC-Chef Bach hat die Olympischen Spiele als »eines der komplexesten Events auf dem Planeten« bezeichnet. Noch ein Grund, sich zu fragen, warum dann ausgerechnet er für deren Ausrichtung verantwortlich ist.

Patrick Fischer

mehr

Das neue Heft ist da!

Bei Redaktionsschluss konnten wir nicht ahnen, dass das Corona-Virus auch Friedrich Merz befallen würde, der sich nun in seinem Anwesen, das so groß ist, dass es auf 40 Millionen Bierdeckel passt, verbarrikadieren musste. Wir hoffen, dass er die Krankheit gut übersteht, um danach die CDU weiterhin in ungeahnte Höhen hieven zu können. Für alle, die sich gerade wie Friedrich Merz in Quarantäne befinden, haben wir eine Überraschung im Heft: In unserem Spezial »Drinnen – das Magazin für Quarantänekultur« widmen wir uns den Chancen der Quarantäne, Nudeln und Klopapier. Außerdem gibt es ein Porträt vom Krisenmanager Söder und einen Ausflug ins märkische Velten. Machen Sie sich die Apokalypse also so schön wie möglich und genießen Sie die Lektüre des neuen EULENSPIEGEL, während Sie ein paar Kidney-Bohnen aus der Büchse verspeisen und danach in die Armbeuge rülpsen! Aus Seuchenschutzgründen empfehlen wir, das Heft online zu kaufen. Zwei-Megabyte-Abstand einhalten!

mehr

Schöner Zug

Stardesigner Guido Maria Kretschmer hat die Zugbegleiter und Lokführer der Deutschen Bahn neu eingekleidet. Der Fahrgastverband Pro Bahn lobte das Outfit: »Es ist passenderweise ebenso zeitlos wie ausgefallen.«

Daniel Sibbe

mehr

Nicht so anonym

In einem aktuellen Beliebtheits-Ranking muss Amazon sich hinter den Drogeriemarktketten dm und Rossmann mit Platz drei begnügen. Die Kunden achten also sehr auf niedrige Preise, schätzen es aber auch, wenn Ausbeutung ein Gesicht hat.

Patrick Fischer

mehr

Zähe Aufarbeitung

Alice Weidel beschwerte sich, dass der »Amoklauf eines offensichtlich Geistesgestörten« für eine »maßlose Kampagne gegen die AfD missbraucht« wird. In der Partei diskutiert man anscheinend immer noch die Vogelschiss-Rede Alexander Gaulands.

mehr

Zum Gackern

Produktionsausfälle in China wegen des neuen Coronavirus könnten Experten zufolge zu Antibiotika-Engpässen in Deutschland führen. Die heimischen Pharmaunternehmen reagierten umgehend. Wiesenhof drosselte bereits vorsorglich seine Geflügelfleisch-Fabrikation.

Daniel Sibbe

mehr

Narrenfreiheit

Eine Kita in Erfurt hat den Kindern untersagt, am Rosenmontag in Kostümen zu erscheinen. So sollen sie lernen, sich »kultursensibel« zu verhalten und nicht einfach unreflektiert die seltsamen Bräuche primitiver Kulturen zu adaptieren (z.B. Fasching).

Dominik Mauer

mehr

Artfremd

Die Angst vor dem Coronavirus hierzulande ist verständlich. Schließlich herrscht in Deutschland traditionell Panik vor der Ausbreitung fremder Kulturen.

Daniel Sibbe

mehr

Blau light

Medienberichten zufolge hat die Bundespolizei zur Besetzung neu geschaffener Stellen ihre Anforderungen an Bewerber gesenkt. Beim Diktat fallen künftig die Begriffe »Strukturell-systemische Polizeigewalt« und »behördeninternes Sonderermittlungsverfahren« weg. Der Fitnesscheck besteht aus dem Bezwingen eines ein Meter hohen Aktenberges. Und die Gesundheitsüberprüfung wird auf einen Sehtest beschränkt (nur linkes Auge).

Daniel Sibbe

mehr

Nachhaltig

Nach nur einem Tag musste Ex-Verkehrsminister Krause das RTL-Dschungelcamp schon wieder verlassen. Schade! Hoffentlich klappt es bei Andi Scheuer demnächst mit einer nachhaltigen Anschlussverwendung.

Patrick Fischer

mehr

Soziale Maßnahme

Die Tafeln in Deutschland verzeichnen weiterhin eine wachsende Nachfrage. Die Zahl der Rentner unter den Kunden ist dabei mit 20 Prozent besonders stark gestiegen. Hier kann die Anhebung des Renteneintrittsalters hoffentlich ein wenig Abhilfe schaffen.

Patrick Fischer

mehr

Entschädigung

Der Bund will die Kunden des insolventen Reisedienstleiters Thomas Cook entschädigen. Deshalb wird es jeden Montag ein »Aqua fit and fun« im Kanzleramt geben. Mittwochs finden die Zumba-Abende statt.

Manfred Beuter

mehr

Na theologisch!

Der Trierer Bischof Stefan Ackermann hat die Entschädigungszahlungen für die Missbrauchsopfer von der Kirchensteuer aller Gläubigen als alternativlos bezeichnet. Wer käme auch schon auf die Idee, einen einzelnen stellvertretend für die Sünden vieler büßen zu lassen?

Daniel Sibbe

mehr

Keine Angst

Warum diese Angst vor ein paar Dutzend IS-Angehörigen, die die Türkei nach Deutschland zurückschicken will? In den Vierzigern und Fünfzigern hat es Deutschland doch auch geschafft, Hunderttausende hochgradig ideologisierte Ex-Kämpfer wieder zu integrieren.

Patrick Fischer

mehr

Kompetenz

Ein CDU-Funktionär aus Sachsen-Anhalt hat eine sachbezogene Zusammenarbeit mit der AfD gefordert. Gerade in der Kommunalpolitik, wo über Spielplätze, Schultoiletten und Schlaglöcher entschieden wird, seien CDUler offener für diese Zusammenarbeit. Und dass sie Straßen bauen können, die Nazis, das ist ja schon lange bekannt.

Ove Lieh

mehr

Gefällt vielen

Amazon hat im letzten Jahr nach eigenen Angaben 400 Millionen im Kampf gegen falsche Kundenbewertungen investiert und 13 Millionen Manipulationsversuche verhindert. In den sozialen Medien erhielt der Konzern dafür Tausende von Likes und positiven Kommentaren.

Patrick Fischer

mehr

Hirntotensonntag

Ein Unbekannter hat der SPD zum Volkstrauertag einen Kranz mit dem Schleifenaufdruck »Den Opfern von Krieg und Verschissmuss« untergejubelt. Ein peinlicher Fauxpas, hätte es doch richtigerweise heißen sollen: »Den Opfern von Krieg und Vogelschissmus«.

Daniel Sibbe

mehr

Offenlegung

Erneut wurde Donald Trump gerichtlich dazu verdonnert, endlich seine Steuerunterlagen offenzulegen. Jetzt will er in dieser Sache den Supreme Court anrufen. Warum gibt er nicht endlich zu, dass er immer noch an der Steuererklärung für 2016 sitzt?

Patrick Fischer

mehr

Verfluchte Kapitalisten

Ein russischer Mann hat den Apple-Konzern verklagt, da er durch die Nutzung einer App aus dem App-Store erstmals einen gleichgeschlechtlichen Partner kennengelernt habe, mit dem er zum Unmut seiner Eltern bis heute liiert sei. Als nächstes will der Russe gegen McDonald’s prozessieren, da das Unternehmen so schmackhafte Burger zubereitet.

Dominik Mauer

mehr

Geht doch!

Laut Umfrage denken Ostdeutsche über Minderheiten wie Muslime oder Juden negativer als über Westdeutsche – wer sagt da noch, dass die Wiedervereinigung nicht geglückt sei!

Erik Wenk

mehr

Wahr, unwahr

Wahr ist, dass die Krankenkassen 0,05 Prozent ihres Gesamtetats für Homöopathie ausgeben.
Unwahr ist, dass die Globuli-Hersteller forderten, diesen Anteil weiter zu reduzieren, damit ihre Arzneien noch
wirksamer würden.

Julia Mateus

mehr

Bettlektüre

In Nordrhein-Westfalen dürfen öffentliche Bibliotheken ab sofort auch an Sonn- und Feiertagen öffnen. Lesefreunde haben nun die Qual der Wahl, lange auszuschlafen oder lieber später noch einmal ganz gemütlich bei den Werken von Martin Walser, Juli Zeh und Peter Handke einzunicken.

Daniel Sibbe

mehr

Je suis Lucke

Laut Medienberichten haben linke Studenten eine Vorlesung des AfD-Gründers Bernd Lucke »gesprengt«. Sie trugen einen Gürtel mit Tofu-Beuteln, riefen »Adorno akbar« und richteten in der Cafeteria massive Verwüstungen an.

Dominik Mauer

mehr

Größenvergleich

Annegret Kramp-Karrenbauer musste für ihren Vorschlag einer auch von der Bundeswehr überwachten Sicherheitszone in Nordsyrien viel Kritik einstecken. Vielleicht hätte es geholfen, zu erwähnen, dass diese nur etwa anderthalb Mal so groß wie das Saarland wäre.

Patrick Fischer

mehr

Sendepause

Seit dem Vorwurf der Verbreitung kinderpornografischer Inhalte lässt die ARD die Zusammenarbeit mit Ex-Fußball-Nationalspieler Christoph Metzelder vorerst ruhen. Laut Sender passe jemand, der jungen Leuten zugetan ist, nicht ins Profil der Öffentlich-Rechtlichen.

Daniel Sibbe

mehr

R2-Karliczek

Während sogenannte Bildungsroboter in Asien fast schon Alltag sind, hinkt Deutschland der technischen Entwicklung mal wieder hinterher. Besonders veraltet wirkt das Modell, das derzeit das Bildungsministerium leitet.

Andreas Maier

mehr

Polit-Schwergewicht

Die künftige EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat ihr künftiges Personaltableau als »gut ausbalanciert« bezeichnet. Stimmt! Auf der einen Seite ihre 26 Kommissare, auf der anderen Ukraine-Sonderberater Elmar Brok.

Daniel Sibbe

mehr

Stimmt nicht

Nach dem rechtsextremen Terrorangriff in Halle warf der Zentralrat der Juden der Polizei vor, dass sie auf einen möglichen Anschlag nicht genügend vorbereitet gewesen sei. Ein Polizeisprecher dementierte: »Viele Beamte seien ganz hervorragend auf den Tag X präpariert gewesen.«

mehr

Handelsbilanz

Donald Trump hat nach der Ukraine auch China aufgefordert, ihm belastendes Material über Joe Biden und dessen Sohn zu liefern. Da sage noch einer, wegen Trump sei der internationale Handel beeinträchtigt!

Patrick Fischer

mehr

Wahr, unwahr

Wahr ist, dass das legendäre französische Modehaus Saint Laurent Luxus-Präservative in goldfarbener Verpackung auf den Markt gebracht hat.
Unwahr ist, dass die neue Linie unter der Bezeichnung »Vorhaute Couture« firmiert.

Daniel Sibbe

mehr

Keine Ahnung

Christian Lindner begründete die Niederlagen der FDP bei den letzten Wahlen so: Nur wenige seien in die Programmatik der Partei eingedrungen. Er könne sich nicht erklären, warum die FDP sonst nicht gewählt werden würde, verkündete er, während er einer alleinerziehenden Mutter einen Geldschein klaute, um sich damit die Nase zu putzen.

Laura Brinkmann

mehr

All inclusive

Ein Reiseveranstalter bietet Pilgerreisen nach Mekka mit dem beliebten Islamisten Pierre Vogel an. Die Übernachtung erfolgt im Drei-Sterne-Doppelzimmer mit Halbpension. Ein Upgrade in die Luxussuite mit 72 Jungfrauen ist jederzeit möglich.

Manfred Beuter

mehr

Zu negativ

Was soll jetzt wieder diese Aufregung, nur weil Merkel und AKK in zwei verschiedenen Regierungsmaschinen in die USA reisen? Ist doch gut, dass noch so viele intakte Flieger zur Verfügung stehen!

Patrick Fischer

mehr

Haltungsschaden

Nach Medienberichten über den Nachweis von Weichmachern im Körper vieler Heranwachsender muss das Idealbild der deutschen Jugend revidiert werden. Ab sofort gilt die Maxime: Flink wie Flummis, zäh wie Knete, hart wie Beißringe.

Daniel Sibbe

mehr

Sträflich vernachlässigt

Finanzunternehmer Carsten Maschmeyer wünscht sich Kinderbücher mit neuen Berufsidealen, in denen den Kleinen nicht nur erzählt wird, dass man Lokführer oder Krankenschwester werden kann, sondern auch Gründer und Unternehmer. Die Branche hat umgehend reagiert und veröffentlicht aus ihrer beliebten Pixi-Buchreihe die Folge »Ich habe einen Freund, der ist kriminell.«

Daniel Sibbe

mehr

Alter!

Gesine Schwan eignet sich nicht nur hervorragend für den SPD-Vorsitz, sondern verkörpert die Partei geradezu. Sie hat viele, viele Jahre hinter und nur noch ganz wenige vor sich.

Andreas Maier

mehr

Wahr, unwahr

Wahr ist, dass Boris Becker (51) bei dem Versuch gescheitert ist, in den USA ohne Ausweise ein paar Bier zu kaufen.
Unwahr ist, dass er aus Frust darüber im gleichen Supermarkt ein Sturmgewehr kaufte und damit am New York Times Square in die Luft ballerte.

Dominik Mauer

mehr

Verplant

Der vorbestrafte Karten-Erbe Alexander Falk steht erneut vor Gericht – diesmal wegen Mordplänen. Nach ausgebreiteter Roadmap des Verbrechens hofft die Staatsanwaltschaft nun, dass der Vorsitzende Richter hinter die Kniffe Falks kommt, um ihn anschließend wieder ordentlich zusammenfalten zu können.

Daniel Sibbe

mehr

Gleichbehandlung

Luke Mockridge, der sich im ZDF-Fernsehgarten zum Affen gemacht hatte, muss seitens des Senders keine Konsequenzen befürchten. Claus Kleber lässt man das ja auch Abend für Abend durchgehen …

Patrick Fischer

mehr

Wahr, unwahr

Wahr ist, dass der »Wonder Burger«, der exakt wie Rindfleisch schmeckt, aber zu 100 Prozent pflanzlich ist, seit August im deutschen Lebensmittelhandel ist.
Unwahr ist, dass der »Wonder Tofu«, der exakt wie Sojabohnen und Wasser schmeckt, aber zu 100 Prozent aus Rindfleisch besteht, in Planung ist.

Guido Pauly

mehr

Prosit

Erst Peter Ramsauer, dann Alexander Dobrindt, zwischendurch ein gewisser Schmidt und schließlich Andreas Scheuer: Die CSU kontrolliert das deutsche Verkehrsministerium seit inzwischen fast zehn Jahren. Umgerechnet entspricht das etwa 44 000 Promille.

Andreas Maier

mehr

Andere Länder

Der Aufsichtsratsvorsitzende von Schalke 04 Clemens Tönnies sagte beim Tag des Handwerks in Paderborn, man solle in Afrika mehr Kraftwerke bauen. »Dann würden die Afrikaner aufhören, Bäume zu fällen, und sie hören auf, wenn’s dunkel ist, Kinder zu produzieren.« In Deutschland hingegen wäre es schön, wenn es ein paar Kraftwerke weniger geben würde. Dann würde man, wenn‘s dunkel ist, nicht mehr so oft Schalke 04 Fußball spielen sehen.

mehr

Geht doch

Für das CSU-geführte Innenministerium ist der Klimawandel kein Fluchtgrund. Das stimmt. Trotz der massiven Dürre im letzten Jahr musste kein einziger der rund 100 000 bayerischen Bauern flüchten, sondern konnte dank Millionenzahlungen aus München und Berlin weiter wirtschaften.

Patrick Fischer

mehr

Vermutlich spendenfinanziert

Bonn bekommt eine „Helmut-Kohl-Allee“. Um, wie es von Seiten der Stadt heißt, an die Lebensleistung des verstorbenen Altkanzlers zu erinnern, wird ein 1,93 Meter langes, 2,47 Meter breites und 160 Kilo schweres Teilstück der Bundesstraße 9 nach ihm benannt. – von Daniel Sibbe

mehr

Immerhin

In Ostdeutschland leben heute nur noch so viele Menschen wie 1915. Die Wahlergebnisse hingegen könnten schon bald auf dem Stand von 1933 sein. – Manfred Beuter

mehr

Jubelkorso

Hurra! In Nordrhein-Westfalen hat die Zahl der »traditionellen« Ehen 2018 wieder um gut zwei Prozent zugelegt. Dies schlossen die Mitarbeiter des Statistischen Landesamtes aus der Zunahme an Staus auf den NRW-Autobahnen.

Daniel Sibbe

mehr

Armutszeugnis

Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) hat während seiner Brasilienreise ohne Leibwächter die Favelas in São Paulo besucht. Elendsviertel sind ihm schließlich nicht fremd, pendelt er doch auch in Berlin ständig zwischen Bundestag und Kanzleramt.

Daniel Sibbe

mehr

Sparmenü

McDonald’s will sein Müllvolumen in Deutschland deutlich reduzieren. Die Fastfoodkette kündigte an, seine Burger-, Pommes-, Getränke- und Eis-Verpackungen künftig ohne Inhalt anzubieten.

Daniel Sibbe

mehr

Pflegenator

Laut einer Studie der Deutschen Akademie für Technikwissenschaften (Acatech) und der der Körber-Stiftung stehen hierzulande nur vier von zehn Befragten der Idee positiv gegenüber, Roboter in der Pflege einzusetzen. Angesichts der Arbeitsbedingungen befürchten viele über kurz oder lang eine Rebellion der Maschinen.

Daniel Sibbe

mehr

VW spart ein

VW will sparen. Als erstes wird die Farb-Option aller Drucker abgeschaltet, um weniger Tinte zu verbrauchen. Als nächstes plant VW, das W im Firmennamen zu streichen. Und danach will V bloß noch ein kleines v benutzen, da man dafür weniger Druckerschwärze benötigt.
Ein Sprecher von v sagte: »Das sind natürlich nur Anfänge. Als nächstes wollen wir nur noch jedes zehnte Wort, später eine Art, mit der man.«

Guido Rohm

mehr

Verteidigungsstrategie

Fußball-Superstar Neymar hat bei einer polizeilichen Anhörung in São Paulo die Vergewaltigungsvorwürfe einer Frau zurückgewiesen. Die Anschuldigungen hätten ihn arg getroffen, sagte der brasilianische Nationalspieler und rollte sich wie zum Beweis fünf Stunden lang mit schmerzverzerrter Miene über den Boden des Polizeireviers.

Daniel Sibbe

mehr

In Naturalien

Jens Spahn will bei der Impfpflicht ernst machen und Verweigerer mit bis zu 2500 Euro zur Kasse bitten. Kann man diese nicht aufbringen, wird gerne ein Spenderorgan in Zahlung genommen.

Patrick Fischer

mehr

Freunde bleiben

Mandy Capristo gratulierte ihrem Ex-Freund Mesut Özil zu dessen Hochzeit mit den Worten: »Wenn das Glück einer Person dir immer am Herzen lag, dann freust du dich auch für sie, wenn sie jemanden gefunden hat, der so viel besser zu ihr passt.« So viel Aufrichtigkeit zeigte natürlich Wirkung: »Ich bin so erleichtert, dass Mandy nicht eifersüchtig auf mich ist«, gab ein sichtlich erleichterter Tayyip Erdogan zu Protokoll.

Michael Kaiser

mehr

Verdient

Elmar Brok (CDU), seit 1980 Mitglied, wird dem neuen Europäischen Parlament nicht mehr angehören. Nach rund 40 Jahren Ruhestand hat er sich das Arbeitsleben wohlverdient.

Guido Pauly

mehr

Die Nächste, bitte!

Den Ausschlag gab am Ende – etwas ganz Banahles
Zwei Wahldebakel waren’s – nichts Phänomenahles

An politischer Vision – eh nur Marginahles
Den Umgangsstil bestimmte – fortan Atonahles

PR-wirksam zum Abschied – noch Emotionahles
Wir vermissen Dich schon jetzt – liebe M. Schwesig

Deine (Ex-)Genossen

mehr

Trinkkultur

Deutsche Jugendliche greifen immer seltener zu alkoholischen Getränken. Ein weiteres Beispiel dafür, dass die abendländische Zivilisation in ihren Grundfesten bedroht ist! – von Patrick Fischer

mehr

Zukunftsmusik

Arnold Schwarzenegger hat mit dem österreichischen Schlagersänger Andreas Gabalier einen gemeinsamen Song aufgenommen. Damit liefern beide ein mehr als dreiminutiges Argument für den Aufstand der Recordingmaschinen gegen die Menschheit. – von Dominik Mauer

mehr

Fashion-Victims

Eine Realschule im nordrhein-westfälische Bad Oeynhausen hat Jogginghosen per Konferenzbeschluss verboten. Laut Direktorin ist ein »Couch-Potato-Look« nicht angebracht, wenn es um die Vorbereitung auf das Berufsleben geht. Viele Lehrer müssen im Unterricht nun wieder Cordhose tragen. – von Daniel Sibbe

mehr

Respekt

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil hält an der Grundrente fest. Dabei geht es ihm »um die drei Millionen Menschen in Deutschland, die ihren Lebtag gearbeitet haben« und somit Recht hätten, mehr zu bekommen, als diejenigen, die nie gearbeitet haben. Das heißt also, dass die Grundrente über dem Höchstsatz von Ministerpensionen von zur Zeit 9168 € liegen muss. – von Michael Kaiser

mehr

Ausweg

Theresa May will das britische Parlament erneut über ihr Austrittsabkommen mit der EU abstimmen lassen. Sollte es wieder nicht angenommen werden, hat die Premierministerin schon einen Plan B in der Tasche: eine fünfte Abstimmung.

mehr

Exit

Herzogin Meghan hat einen Jungen geboren. Zuletzt hatte es Spekulationen gegeben, das Kind könne sich in letzter Sekunde für Drinbleiben entscheiden. – von Patrick Fischer

mehr

Milde

Immer lauter wird die Kritik an der Forderung, Wohnungsunternehmen zu enteignen. Vorher sollten mildere Mittel angewandt werden, um Druck auf die Firmen auszuüben. Beispielsweise könnte man ihnen das Wasser abstellen. – von Andreas Koristka

mehr

E=mc²

Finanzminister Scholz hat endlich einen Plan für die Reform der Grundsteuer vorgelegt. So soll die Grundsteuer B über den sogenannten Ertragswert ermittelt werden, der sich an der pauschalisierten Nettokaltmiete orientiert …

mehr

Schutz vor Extremisten

Österreich wird an den Grenzen zu Ungarn und Slowenien weiterhin Kontrollen durchführen, aufgrund einer »latenten Bedrohung durch den Terrorismus«. Erfreulich, wie konsequent Wien gegen die Rechtsextremen im eigenen Land vorgeht! – von Patrick Fischer

mehr

Wahr, unwahr

Wahr ist, dass das Landgericht Halle den ehemaligen »Mister Germany« und Reichsbürger Adrian Ursache wegen versuchten Polizistenmordes zu sieben Jahren Haft verurteilt hat.
Unwahr ist, dass die Anklage zuvor gemäß dem Reichsstrafgesetz den Tod durch den Strang gefordert hatte. – von Daniel Sibbe

mehr

No Future

NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer sucht den Dialog mit den Teilnehmern der »Fridays for Future«-Protestaktionen. Die FDP-Profipolitikerin, die sich unter Berufung auf die Schulpflicht kritisch zu den Protestaktionen geäußert hatte, hat Vertreter der Klima-Demonstranten zu einem Gespräch ins Schulministerium eingeladen – von acht bis eins. – von Daniel Sibbe

mehr

Die Schönheit des Rechtsstaats

Das subversive Künstlerkollektiv »Zentrum für politisch Schönheit« protestiert dagegen, dass es von der Staatsanwaltschaft seit kurzem als »kriminelle Vereinigung« eingestuft wird. Präsident Putin hat sich dazu bislang jedoch nicht geäußert. – von Dominik Mauer

mehr

Die neuen CSU-Formate

Nach der äußerst erfolgreichen Kooperation von Andi Scheuer und »Germanys next Topmodel« plant die CSU weitere Zusammenarbeiten mit Fernsehformaten. Unter anderem sollen in einer Sonderausgabe von »Goodbye Deutschland! Die Auswanderer« 200.000 Flüchtlinge ins sichere Afghanistan begleitet, beim »Supertalent Frauen«, die Damen prämiert werden, die am längsten am Herd stehen können und im neuen Format »KFZ-Zeichen XY überholt« ausländische Autofahrer zur Kasse gebeten werden.
Scheuers Kommentar dazu: »Looks like shit but saves my vote!« – von Felix Gropper

mehr

Verständlich

Der Afrika-Beauftragte der Bundesregierung Günter Nooke sagte, im Kolonialismus seien »archaische Strukturen« beseitigt worden und in afrikanischen Staaten müsse deswegen »autoritärer regiert werden«. Das ist korrekt. Und aus diesem Grund würde es auf großes Verständnis stoßen, wenn in Afrika in nächster Zeit ein altgedienter Bürgerrechtler weggesperrt werden sollte. – von Manfred Beuter

mehr

Zielgruppengerecht

Die Debatte um eine Impfpflicht ist neu entflammt. Einen Teil der Impfgegner könnte man zusätzlich mit dem Versprechen locken, dass im verabreichten Cocktail auch ein Wirkstoff gegen Chemtrails drin ist. – von Patrick Fischer

mehr

Wehrhafte Genossen

Erste Stimmen in der SPD werden laut, die Annegret Kramp-Karrenbauer nicht einfach so während der Legislaturperiode zur neuen Kanzlerin wählen wollen. Mindestens wollen sie sich vorher von Frank-Walter Steinmeier dazu überreden lassen. – von Manfred Beuter

mehr

Wind of Change

Nach den aufeinanderfolgenden Sturmtiefs »Eberhard«, »Franz«, »Gebhard« und »Heinz« mit schweren Schäden in dreistelliger Millionenhöhe ziehen die ersten Klimaexperten Konsequenzen: Das Institut der Meteorologie verbietet Senioren ab sofort Wetterpatenschaften. – von Daniel Sibbe

mehr

Ikarus

Nach den jüngsten Pannen der Regierungsflieger »Konrad Adenauer« und »Theodor Heuss« soll die Flugbereitschaft der Bundeswehr eine dritte Langstreckenmaschine bekommen. Gerüchten zufolge soll sie »Jürgen Möllemann« heißen. – von Michael Kaiser

mehr

Premiere

Ralph Brinkhaus kann sich einen Muslim als CDU-Kanzler vorstellen. »Warum nicht?«, fragte er im Gespräch mit der evangelischen Nachrichtenagentur Idea. Er knüpfte seine Aussage an zwei Bedingungen: Er müsse ein guter Politiker sein und er müsse die Werte und politischen Ansichten der CDU vertreten. Ob es einem Muslim gelingen wird, was bislang noch niemandem gelungen ist? – von Guido Pauly

mehr

Werkstatt-Poesie

Die CDU hat in ihrem »Werkstattgespräch« beschlossen, in der Migrationspolitik auf »Humanität und Härte« zu setzen. Nach diesem Vorbild wurden auch für andere Politfelder inhaltliche Paarungen entwickelt: »Absicherung und Armut« (Sozialpolitik), »Nachhaltigkeit und Verschmutzung« (Umweltpolitik), »stärkerer Verfassungsschutz und Kampf gegen Rechtsradikalismus« (Innenpolitik) und in der Koalitionsarbeit heißt es künftig: »Partnerschaft auf Augenhöhe und SPD«. – von Jürgen Miedl

mehr

Immerhin

Die Kartoffelernte ist im zurückliegenden Jahr um ein Viertel geringer ausgefallen. Um die Lebensleistung der betroffenen Bauern zu würdigen, bekommen sie ein paar Respektkartoffeln. – von Dirk Werner

mehr

Hoffnungsloser Fall

Die AfD ging mit einem Eilantrag an das Verwaltungsgericht Köln gegen den Bundesverfassungsschutz vor. Die Aufregung scheint übertrieben, gemessen an über 1000 Jahren deutscher Geschichte, ist die Einordnung als Prüffall doch nur ein Vogelschiss. – von Daniel Sibbe

mehr

Satte Aufgabe

Weil jährlich rund elf Millionen Tonnen Essen im Müll landen, plant die Bundesregierung eine »Nationale Strategie zur Reduzierung der Lebensmittelverschwendung«. Ernährungsministerin Julia Klöckner (CDU) spricht von einer »vereinten Kraftanstrengung« aller Akteure. Als Sofortmaßnahme soll ihr Parteifreund Peter Altmaier direkt in die Kantine des Ernährungs- und Landwirtschaftsministerium wechseln. – von Daniel Sibbe

mehr

Wahr, unwahr

Wahr ist, dass Altkanzler Gerhard Schröder zum 20-jährigen Jubiläum der ersten rot-grünen Bundesregierung seine einstigen Kabinettskollegen zu einer Wiedersehensfeier in ein Berliner Restaurant eingeladen hat.
Unwahr ist, dass das Treffen dem Anlass angemessen beim ehemaligen Jugoslawen stattfand. – von Daniel Sibbe

mehr

Pflegenotstand

Laut einer von der Evangelischen Bank in Auftrag gegebenen Erhebung fehlt es weit mehr als der Hälfte der Pflegeeinrichtungen in Deutschland an Fachkräften. Im Mittel sind pro Heim sechs Stellen offen. Dies betrifft vor allem Hinterkopf, Schulter, Ellenbogen, Ferse, Rücken und Po. – von Daniel Sibbe

mehr

Non-Reenactment

Aufatmen in Europa. Eine deutsche Handgranate aus dem Ersten Weltkrieg ist mit einer Schiffsladung französischer Kartoffeln in eine Chips-Fabrik in Hongkong gelandet. Alles besser, als wenn wieder deutsche Kartoffeln mit einer Schiffsladung chinesischer Handgranaten in Frankreich gelandet wären. – von Daniel Sibbe

mehr

Heil und Segen

Die »Respekt-Rente« aus dem Hause Heil ist erst der Anfang der Segnungen, die der Sozialminister für dieses Wahljahr plant. In der Pipeline stecken noch die »Achtsamkeit-Arbeitslosenhilfe«, der »Heißa-Heizkostenzuschuss« sowie das »Stellar-Sterbegeld« – von Patrick Fischer

mehr

Das neue Heft ist da!

Wie klein wirken 17,50 Euro, wenn man sie in Relation zu einem Menschenleben setzt? Und wie groß wirken sie, wenn man sie in Relation zu den unschlagbar günstigen 3,50 Euro setzt, die der neue EULENSPIEGEL kostet, der heute am Kiosk erscheint?! …

mehr

Wahr, unwahr

Wahr ist: Die deutschen Arbeitnehmer haben 2017 über zwei Milliarden Überstunden angehäuft.
Unwahr ist: Etwa ein Viertel davon entstand durch die zähen Koalitionsverhandlungen nach der Bundestagswahl. – von Patrick Fischer

mehr

Faires Angebot

Der Frankfurter Anwältin, die eine der NSU-Opfer-Familien vertritt und deswegen von Rechtsextremen massiv bedroht wird, haben die Sicherheitsbehörden angeboten, den Waffenschein zu machen. Das erscheint fair. Die Gegenseite wird über V-Leute ja bereits bestens versorgt. – von Patrick Fischer

mehr

Katastrophentourismus

Dass Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) sich wagemutig mitten ins bayerische Schneechaos begeben hat, ist nicht weiter verwunderlich. Schließlich ist er bereits seit den Achtzigerjahren in Bereichen unterwegs, die zuvor noch nie ein Mensch betreten hat. – Daniel Sibbe

mehr

Wen der Hafer sticht

Ende November hat sich der fraktionsübergreifende »Parlamentskreis Pferd« gegründet, dem neben Andrea Nahles und Ursula von der Leyen 23 weitere Abgeordnete beigetreten sind. Das Ergebnis des ersten Treffens können Sie hier nachkochen: 5 Schalotten, 3 Paprikaschoten, 200 ml Rotwein, 200 ml Wasser, Thymian, Paprika edelsüß, Wacholderbeeren, Salz, Pfeffer und 500 g Gulasch vom Pferd. Alles in einen Topf und 4 Stunden lang köcheln lassen.

mehr

110

In Nordrhein-Westfalen können Polizisten ab dem neuen Jahr einen Teil ihrer Arbeitszeit von zu Hause ableisten. Psychologen und Opferschutzverbände warnen schon jetzt vor einer drastischen Zunahme häuslicher Gewalt.

mehr

Antideutscher Autoterror

Ein 50-jähriger Mann hat mit seinem Wagen im Ruhrgebiet mehrfach Bürger mit Migrationshintergrund angefahren und dabei zum Teil schwer verletzt. Sein Ziel war es offenbar, unser Volksvermögen mit massiven Krankenhaus-, Prozess- und Gefängniskosten zu belasten, rechte Gesinnungen zu diskreditieren und tiefe Sympathien für Flüchtlinge zu wecken. Ob er dabei perfiderweise auch noch einen deutschen Mittelklassewagen benutzt hat, ist bislang nicht bekannt.

mehr

Deutscher glauben

Bundesinnenminister Horst Seehofer will die ausländische Einflussnahme auf Moscheen in Deutschland beenden. Dann ist es wahrscheinlich nur noch eine Frage der Zeit, wann er der ausländischen Einflussnahme auf katholische Kirchen durch den Vatikan einen Riegel vorschiebt.

mehr

Wahr, unwahr

Wahr ist: Die EU hat sich überraschend auf strengere CO2-Grenzwerte geeinigt, die unter anderen Deutschland bislang verhindert hatte.
Unwahr ist: Verkehrsminister Scheuer rief als Reaktion darauf eine Planungsgruppe »Dexit« ins Leben. – Patrick Fischer

mehr