Bundestagswahlsplitter

8:00 Uhr: Die Bundestagswahl 2021 hat begonnen. Viele Wahlhelfer zählen bereits die Stunden bis zum Feierabend +++ 8:02 Uhr: Bereits kurz nach Öffnung der Wahllokale kommt es zu ersten Unstimmigkeiten. Zwei Erstwähler aus dem niedersächsischen Buxtehude hatten ihren Wunschkandidaten auf einen Zettel geschrieben, in ein Kuvert gepackt und an das Christkind in 21709 Himmelpforten adressiert. Die beiden 18-Jährigen wurden mit ihren »Briefwahlunterlagen« und einer glatten Sechs vom Wahlvorsteher, ihrem Politiklehrer, wieder nach Hause geschickt +++ 10:36 Uhr: Im Wahlkreis 198 (Ahrweiler) steigen seit 8:00 Uhr erneut die Pegel. Stand jetzt: Mechthild Heil (CDU): 0,5 ‰, Christoph Schmitt (SPD): 0,7 ‰ + 2 Currywürste, Jannick Simon (FDP): 1,8 ‰, Franz-Gerhard Hoyer (dieBasis): bereits seit gestern Abend wieder komplett vollgelaufen +++ 11:15 Uhr: Das Team der Kabel-eins-Sendung »Mein Wahllokal, Dein Wahllokal« ist heute in der Gaststätte „Zum Deutschen Eck“ im thüringischen Suhl. Kritisiert wird von den Teilnehmern die unappetitliche Atmosphäre (Maaßen-Wahlplakate an den Wänden), positiv bewertet dagegen werden die von Tommy Frenck gelieferten Schnittchen (»Hitler-Häppchen«) zum Preis von 18,88 RM +++ 12:34 Uhr: Auch das noch: Armin Laschet (CDU) hat sich verwählt! Wie Nicola Kabel, die Pressesprecherin vom Bündnis90/Die Grünen, mitteilte, hätte Annalena Baerbock soeben einen Anruf erhalten, in dem der Unionskandidat einem gewissen Herrn Scholz seine Glückwünsche zum Wahlsieg übermitteln wollte +++ 14:10 Uhr: Ordentlich Stimmung herrscht in einem Aachener Wahllokal. Als der wie üblich im schwarzen Gehrock, mit weißem Hemd und Krawatte gekleidete Graf von Unheilig seinen Stimmzettel in die Urne werfen will, ertönt hinter ihm unisono ein Chor: »Stop the Count!« +++ 17:51 Uhr: Am Kölnberg im Kölner Stadteil Meschenich, einer bisherigen Hochburg der Politikverdrossenen und Nichtwähler, nähert sich die Wahlbeteiligung kurz vor Schließung der Wahllokale der 5%-Hürde an. Der Wahlvorstand vor Ort lässt bereits standesgemäß die Sektkorken und Gaspistolen knallen +++ 18:00 Uhr: Jörg Schönenborn präsentiert im Ersten die überraschende Prognose: »2:6 Heimniederlage des SC Freiburg gegen Augsburg!«

NewsletterSatire und Humor

Cartoons & Beiträge aus dem EULENSPIEGEL

Jederzeit abbestellbar!