Wahr, unwahr

Wahr ist, dass die Krankenkassen 0,05 Prozent ihres Gesamtetats für Homöopathie ausgeben.
Unwahr ist, dass die Globuli-Hersteller forderten, diesen Anteil weiter zu reduzieren, damit ihre Arzneien noch wirksamer würden.

Julia Mateus

NewsletterSatire und Humor

Cartoons & Beiträge aus dem EULENSPIEGEL

Jederzeit abbestellbar!