Ein Anruf bei Olaf Scholz

Herr Bundeskanzler, können Sie sich erinnern, wann Sie das letzte Mal herzhaft gelacht haben?

Guten Tag. Gute Frage, da muss ich gut nachdenken. Ich glaube, mich gut erinnern zu können nach einem guten Witz eines guten Freundes.

Ich frage deshalb, weil Ihre Regierung in letzter Zeit wenig Anlass zur Freude gab. Die Zufriedenheit mit der Ampel ist derzeit auf einem Rekordtief. Welche Erklärung haben Sie dafür?

Regieren ist wie eine gute Ehe zu führen. Meist läuft es gut, mal nicht so gut. Man muss nicht alles gutheißen, aber wir tun gut daran, unsere gute Richtung beizubehalten. Wir wissen nur zu gut, dass gute Politik gut überlegt sein muss, damit alles zum Guten gelenkt wird, um den Menschen ein gutes Leben und eine gute Zukunft zu ermöglichen. Um es auf gut Deutsch zu sagen: Wir sind gut aufgestellt.

Das umstrittene Heizungsgesetz verunsicherte die Menschen.

Ein solches Gesetz muss gut überlegt und gut durchdacht sein. Ich bin guten Mutes, dass wir nach vielen guten Gesprächen einen guten Kompromiss gefunden haben, den die Menschen gut nachvollziehen können und bei dem sie sich gut aufgehoben fühlen.

Sind Sie überhaupt der richtige Mann, um Krisen wie Ukraine-Krieg, Inflation und Klimawandel zu bewältigen? Die Menschen haben Zweifel an Ihrer Führungsstärke.

Lassen Sie es gut sein, guter Mann. Nach Gutsherrenart und eigenem Gutdünken zu regieren ist kein guter Ansatz, um gute Lösungen zu finden. Wir haben die Zeitenwende gut gemeistert, Wumms und Doppel-Wumms sind gut eingeschlagen und beim Klima sind wir auf einem guten Weg.

    Anzeige

Welche Zeugnisnote würden Sie sich nach anderthalb Jahren Regieren geben? Befriedigend? Ausreichend? Oder gar mangelhaft?

Ich möchte ergänzend hinzufügen, gut anderthalb Jahre.

Gestatten Sie eine persönlich Frage, wie entspannen Sie sich nach einem anstrengenden Tag?

Mit einer Gutfried-Wurst und einem guten Tröpfchen Gutedel bei guten Gesprächen mit guten Freunden.

Ich danke Ihnen für das Gespräch. Haben Sie zum Schluss noch etwas zu sagen?

Kennen Sie den? Guterres goutiert die grundgütige Gutsfrau Gudrun aus Guatemala …

… Alles Gute, Herr Bundeskanzler.

GP

    Anzeige

Kolumnen

  • Das Leben über 30
    Georgs äußere Erscheinung war makellos. Er war weder zu groß noch zu klein, weder zu dick noch zu dünn. Sein Gesicht war markant männlich. Körperbau und Muskulatur waren harmonisch proportioniert.
  • Ein Anruf bei Ingo Gerhartz
    Herr Gerhartz, Sie sind der Chef der Luftwaffe und wurden kürzlich einer breiteren Öffentlichkeit bekannt, als ein heimlich mitgeschnittenes Telefonat, das Sie mit drei Ihrer Untergebenen geführt haben, in russischen Staatsmedien veröffentlicht wurde.
  • Schutzschweinehund
    Draußen ist es dunkel. Du denkst darüber nach, einen Spaziergang zu machen …
  • Ein Anruf bei Kai Wegner
    Herr Wegner, Sie sind seit nicht mal einem Jahr Regierender Bürgermeister von Berlin. Und schon steigt der Endorphin-Spiegel in der Stadt beträchtlich. Wie haben Sie das geschafft?
  • Das Bild des Nichts
    Keine Frage, Herr Kröbel war ein Fotograf von Weltrang. Er hatte mitten im finsteren Gotthardtunnel Schwarzgeld fotografiert, im dichtesten Nebel Dunst …
  • Ein Anruf bei Alice Weidel
    Frau Weidel, die Anzeige gegen Unbekannt wegen des angeblichen Mordanschlags auf Ihren Co-Fraktionsvorsitzenden Tino Chrupalla hat zu keinem Ergebnis geführt. Beruhigt Sie das?