Eingelaufen

Angelika und ich saßen auf einer Parkbank und tranken Kaffee aus der Thermoskanne, als sie plötzlich aufstand und sagte: »Schau mich mal an. Fällt dir was auf an mir?« Ich schüttelte den Kopf. »Nein. Alles wie immer.« – »Ich bin geschrumpft«, sagte sie. Sie habe nachgemessen, sie sei jetzt fast vier Zentimeter kleiner, als es in ihren Dokumenten steht. Warum sie sich gemessen habe, fragte ich, und sie erzählte, dass sie seit Jahren immer denselben Einkaufsbeutel benutze und dass sie ihn in letzter Zeit mit angewinkeltem Arm tragen müsse, weil er sonst über den Boden schleift. Schrumpfen im Alter sei zwar normal – sie habe es gegoogelt –, allerdings nicht ganz so viel. »Macht dir das Sorgen?«, fragte ich. »Nein. Ich habe das Problem schon gelöst«, sagte sie. »Ich musste meinen Einkaufsbeutel sowieso mal waschen und jetzt passt es wieder.«

WR

Top-Deal: Lesen Sie 6 Monate das Satiremagazin EULENSPIEGEL:

    Anzeige

Ähnliche Beiträge

  • Geschichte mit Soße
    Herr Mehlhorn war ein begeisterter Forscher. Seine Spezialität bestand darin, alles, was für andere feststand, noch einmal zu hinterfragen und umzukrempeln.
  • Ein Anruf bei Christian Lindner
    Herr Finanzminister, wie sehr stimmen Sie der folgenden Aussage zu: »Die Deutschen sind ein faules Dreckspack«?
  • Sprüche fürs Leben
    Mütter prägen oft Sätze, die einen das ganze Leben lang begleiten. Wenn ich früher mit meinen Brüdern am Wochenende im Wohnzimmer saß und im Fernsehen den Spätfilm anschaute …
  • Ein Anruf bei Bärbel Bas
    Frau Bas, Sie haben nach einem Medienbericht über rechtsextreme Mitarbeiter von AfD-Abgeordneten im Bundestag gesetzliche Regelungen zum Schutz des Parlaments ins Spiel gebracht.
  • Das Leben über 30
    Georgs äußere Erscheinung war makellos. Er war weder zu groß noch zu klein, weder zu dick noch zu dünn. Sein Gesicht war markant männlich. Körperbau und Muskulatur waren harmonisch proportioniert.
  • Ein Anruf bei Ingo Gerhartz
    Herr Gerhartz, Sie sind der Chef der Luftwaffe und wurden kürzlich einer breiteren Öffentlichkeit bekannt, als ein heimlich mitgeschnittenes Telefonat, das Sie mit drei Ihrer Untergebenen geführt haben, in russischen Staatsmedien veröffentlicht wurde.
    Anzeige