Die Impfstoffe im Vergleich

Sputnik V

Sputnik V wurde auf speziellen Wunsch Wladimir Putins so designt, dass neben Abwehrkörpern gegen das Coronavirus parallel auch eine spezielle Immunität gegen widernatürli­chen Schweinskram gebildet werden kann.
Dokumentierte Nebenwirkung sind bisher die Lust auf das oberkörperfreie Zureiten von Wildbären, Judo und Männer­gespräche mit Gerhard Schröder. Erste Bilder von Probanden untermauern die medizinische Wirkung anschaulich.

Moderna-Impfstoff mRNA-1273

Der Szeneimpfstoff für den modernen Menschen von heute soll vor allem modebewusste junge Menschen aus den urba­nen Milieus ansprechen. Der Moderna-Impfling trägt dieses Jahr I-Phone. Im Winter wählt er zudem eine gefütterte Biker­jacke, im Frühjahr kombiniert er eine Lederhose mit einem gestreiften Hemd oder einem coolen Batikshirt.
Auch Batik und Streifenmuster liegen voll im Trend. Die coo­len Muster lassen sich beliebig kombinieren und passen aus­gezeichnet zu einem einfarbigen Anzug in einer gedeckten Farbe wie Beige oder Olivgrün.

Sinovac

Der Impfstoff für den kleinen Mann und die kleine Frau kommt nicht zufällig aus China. Er riecht beim Auspacken ein bisschen nach Weichmachern, und die Bestellung über Ebay dauert oft mehrere Wochen. Ansonsten kann er aber durch­aus mit seinen westlichen Pendants mithalten. Wenn man Si­novac-Impfstoffe in China angeboten bekommt, gebietet es die Höflichkeit, sie sofort zu spritzen. Vor dem Verzehr von Fledermaussuppe sollte man ihn sogar unbedingt zu sich nehmen. Alles andere würde als grobe Ungezogenheit wahr­genommen werden.

BNT162b2 von Biontech/Pfizer

Die Entwicklung von Kindern türkischer Gastarbeiter ist das Beste, was die Zuwanderung seit der Erfindung des Döner Kebap geschaffen hat. Das beweist, dass Deutschland das Land ist, indem du es zu etwas bringen kannst, wenn du im­mer schön in der Schule aufpasst, egal wie sehr es aus deiner Brotdose nach Sucuk riecht. Die Impfung kann viel, allerdings hat sie vor einem Länderspiel noch nie eine Nationalhymne mitgesungen. Endgültige Studienergebnisse über etwaige Sympathien der Entwickler zum Autokraten Erdogan stehen leider noch aus.

Aus dem Impf-Magazin SPRITZIG im EULENSPIEGEL 01/2021

Die EULENSPIEGEL-Internetseiten verwenden Cookies. Damit können wir die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Das ist für uns wichtig, denn die digitalen Angebote finanzieren sich teilweise über Werbung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen