Der Altenbockum des Monats

Sicher aber ist, dass viel zu lange nichts [gegen kriminelle Clans] getan wurde, unter anderem deshalb, weil im multikulturellen Wolkenkuckucksheim von »Parallelgesellschaften« nicht die Rede sein durfte.

Jasper von Altenbockum, FAZ

Begründung: Jasper von Altenbockum äußert in seinem Kommentar die sachlich richtige Feststellung, dass im multikulturellen Wolkenkuckucksheim, das die BRD spätestens seit der Machtübernahme Helmut Kohls im Jahre 1982 war, das bloße Erwähnen des Wortes »Parallelgesellschaften« unter Strafe stand (vier Stockhiebe). Helmut Kohl, der mit dem Programm einer geistig-multikulturellen Wende angetreten war, das Land zu verändern, wollte ohne Rücksicht auf Verluste fremde Völker (Türken, Araber, Sachsen) in die BRD integrieren. Die CDU wurde bei diesem Vorhaben von der multikulturellen CSU (Bayern, Schwaben, Franken) und der FDP (Hessen, Rheinländer, Apotheker) unterstützt. Die Träumereien dieser Parteien, die 1993 darin mündeten, das Asylrecht nicht gänzlich abzuschaffen, haben Deutschland unter die Fuchtel der libanesischen Mafia gebracht. Schönen Dank auch, Herr Kohl!

    Anzeige

Die EULENSPIEGEL-Internetseiten verwenden Cookies. Damit können wir die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Das ist für uns wichtig, denn die digitalen Angebote finanzieren sich teilweise über Werbung. Die weitere Nutzung dieser Seite gilt als Zustimmung zur Cookie-Nutzung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen