Ein Anruf bei Tino Chrupalla

Herr Chrupalla, Sie haben in einem Interview mit der ZDF-Kindernachrichtensendung »logo!« gefordert, in den Schulen sollten wieder mehr deutsche Gedichte gelernt werden, konnten auf Nachfrage aber spontan selbst keines benennen.

Öhm … Tut mir leid, da klingelt bei mir gar nichts.

Netter Versuch. Wie kam es zu diesem peinlichen Aussetzer?

Ich bin wohl ein Opfer der Erinnerungskultur in Deutschland geworden.

Inwiefern?

Jedes Jahr gedenken wir in Parteikreisen mit einem Freudenfeuer der Bücherverbrennung durch die Nationalsozialisten. Da will man gerade als Vorsitzender natürlich nicht mit leeren Händen dastehen. Beim Anblick meiner Wohnstube fühle ich mich mittlerweile wieder in meine Kindheit im sächsischen Krauschwitz zurückversetzt: lauter leere Regale. In manchen Momenten wie bei dieser zwangsbeitragsfinanzierten Befragung im Staatsfunk sehne ich mich allerdings nach meinem geliebten Führer durch 1000 Jahre deutsche Lyrik zurück.

Können Sie denn jetzt eine Antwort darauf geben, welches Ihr Lieblingsgedicht ist?

Selbstverständlich: »Ein Baum / ein Strick / ein Pressegenick!«

Ach ja, und von wem soll diese poetische Kostbarkeit stammen? Goethe, Schiller, Hölderlin?

Keine Ahnung! Das haben mir zu meiner Machtergreifung 2019 gleich mehrere Kameraden etwas ungelenk mit Quarzsandhandschuhen in mein Parteifreundebuch gekrickelt. Aber apropos Hölderlin! Da soll sich noch jemand wundern, dass unsere Kinder in der Schule nichts Rechtes mehr lernen, wenn die Unterrichtszeit damit verplempert wird, alles und jeden linksrotgrünpolitisch korrekt zu gendern.

Welche konkreten schulpolitischen Maßnahmen schweben Ihnen denn vor, um, wie von Ihnen angeregt, die »deutschen Dichter und Denker« in den Bildungseinrichtungen wieder mehr zu würdigen?

Als erstes natürlich: Ausländer raus! Es muss endlich Schluss sein mit diesem Kauderwelsch im Klassenzimmer. Viel zu lange schon sind ganze Schülergenerationen beispielsweise am Satz des Pythagoras verzweifelt.

Der nämlich wie lautet?

Weiß ich doch nicht! Ich hatte in der Schule kein Latein.

Na dann auf Nimmerwiederhören, Herr Dings.

DS

    Anzeige
AdventskalenderÖffnen Sie jeden Tag ein lustiges Türchen

Rätsel & Gewinnspiele

Sachpreise, Rabatt-Angebote, Gratis-Artikel