Putin ohne Hut

Von MATHIAS WEDEL

Ratlosigkeit herrscht in unserer kleinen Gemeinschaft politischer Korrespondenten rechts vor dem Haupteingang zum Kanzleramt (wo ein paar Büsche stehen, damit wenigstens wir männlichen Kollegen mal »verschwinden« können): Was ist bloß mit Putin los, fragen wir uns.

Die Außenministerin fährt vor, federt aus der Equipage: hochgeschlossen, einteilig, knöchellang, dunkelgrün: stylish!

»Putin?!«, ruft der Kollege von der Lausitzer Rundschau ihr zu, bittend, fast flehentlich – keine Reaktion: hochgeschlossen und einteilig, die Fresse.

Zeichnung ANDRÉ SEDLACZEK

Wenn es jetzt Krieg gibt – beispielsweise ab 9. Mai, direkt vom Roten Platz, von der Parade weg – dann wird sich die »Diesel-Anna«, wie sie die Berliner liebevoll nennen, erklären müssen. Denn noch immer hat Putin keine »Goldene Henne« bekommen! Gorbatschow hat eine, Obama (getarnt als Friedensnobelpreis) und andere Unterhaltungsfuzzis auch – Ute Freudenberg (»Jugendliebe«) und Gregor Gysi (»Ich, ich, ich«, Kopp-Verlag, 800 Seiten, Rücken in Schweinsleder).

Und Putin? – »Sanktionen wegen der Krim«, kommt es stoisch aus dem Auswärtigen Amt.

Wie kann man den Mann nur so brüskieren!?

Gleich weiterlesen:

    Anzeige

EULE+

NewsletterSatire und Humor

Cartoons & Beiträge aus dem EULENSPIEGEL

Jederzeit abbestellbar!