Scheinselbstständigkeit

Paukenschlag im Bendlerblock: Die Berliner Staatsanwaltschaft prüft derzeit Vorwürfe gegen die Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen: »Wir haben den begründeten Verdacht, dass Frau von der Leyen sich öffentlich als selbständige Politikerin mit eigener Meinungsbildung geriert, während sie de facto in einem Netzwerk aus Wirtschafts- und Parteiinteressen sowie reziprokem Nepotismus gefangen ist«, führt ein Sprecher den Sachverhalt auf unsere Nachfrage hin aus. »Sollte sich dieser Verdacht erhärten, werden wir die Ermittlungen natürlich umgehend einstellen. Schönes Wochenende!«

Dominik Mauer

Die EULENSPIEGEL-Internetseiten verwenden Cookies. Damit können wir die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Das ist für uns wichtig, denn die digitalen Angebote finanzieren sich teilweise über Werbung. Die weitere Nutzung dieser Seite gilt als Zustimmung zur Cookie-Nutzung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen