Nicht rechnungsfähig

In seinem Abschlussplädoyer bat Jonathan Outlaw, äh, Laidlaw, der Anwalt von Boris Becker, die Geschworenen um Nachsicht mit seinem Mandanten: »Dieser Mann ist hoffnungslos mit Geld!« Wahre Worte eines Advokaten, dessen mindere Qualität Becker teuer bezahlt. Hätte Beckers Verteidiger den Entscheidungsträgern statt pathetischen Gesülzes einen Werbespot »Check24« vorgeführt, in dem sein Mandant auftritt – welcher Geschworene hätte mit gutem Gewissen an Beckers Schuldunfähigkeit zweifeln können?

GP

mehr

Blinder Fleck

Medienrecherchen zufolge haben internationale Finanzinvestoren in den vergangenen Jahren Hunderte Augenarztpraxen in Deutschland als Spekulationsobjekte gekauft. Gesundheitsexperten befürchten eine Verschlechterung der Versorgungslage. Schon jetzt sind für viele Patienten die entstandenen monopolartigen Strukturen selbst nach dem Augenarztbesuch schwer durchschaubar.

DS

mehr

Halligallewitsch

Wegen des Kriegs in der Ukraine wurde der wegen der Corona-Pandemie auf den 29. Mai verschobene Ersatzrosenmontagszug in Düsseldorf endgültig abgesagt. Der russische Präsident Putin entschuldigte sich bei den Narren und versprach, im nächsten Jahr vor dem Düsseldorfer Rathaus eine prächtige 1.-Mai-Parade mit anschließendem Massaker und Funkenmariechenvergewaltigungen auszurichten.
MK

mehr

Das neue Heft ist da!

Der neue EULENSPIEGEL kommt dieses Mal frisch aus der Hölle. Wir geben darin Tipps für den Bunker (Seite 15), porträtieren eine englische Frau (Seite 24) und geben einen Einblick in das Innenleben deutscher Autohäuser (Seite 38).
Wir wünschen ewige Qualen!

mehr

Glück im Unglück?

Ein ausgebrannter Frachter mit 4000 Autos von VW und diversen Tochterfimen ist im Atlantik gesunken. Das Wirtschaftsministerium prüft derzeit noch, ob die von diesen Autos nicht verursachten CO2-Emissionen auf den gesamten Flottenverbrauch des Konzerns angerechnet werden dürfen.

CD

mehr

Utopische Ziele

Die Bundesregierung möchte die konkrete Planung für einen deutschen Weltraumbahnhof in der Nordsee vertagen und stattdessen lieber in irdische Haltestellen investieren. Laut eines Statements von Regierungssprecher Hebestreit könne man den Traum von »unbekannten Welten, in denen noch nie ein Mensch zuvor gewesen ist«, schließlich auch als pünktlichen und reibungslosen Ablauf im Öffentlichen Personennahverkehr auslegen.

PH

mehr

Das neue Heft ist da!

Haben Sie sich schon mal gefragt, wie ein EULENSPIEGEL-Heft entsteht? Es ist ganz einfach: Die Redaktion lehnt sich zwei Wochen lang zurück und lässt den Markt, diesen unsichtbaren Superman, alle Seiten füllen. Dieses Mal hat er unter anderem etwas über Wladimir Putin geschrieben (Seite 20), über Männer, die in Wälder scheißen (Seite 26) und das schöne Örtchen Haßloch (Seite 32). Wir freuen uns auf das Lesen dieser Beiträge genauso sehr wie Sie.

mehr

Born in the USA

Jennifer Morgan, die internationale Chefin von Greenpeace, wechselt ins Auswärtige Amt. Es scheint nur konsequent, dass die Außenpolitik jetzt direkt von einer gebürtigen Amerikanerin übernommen wird. Die CDU allerdings kritisiert die Berufung der Greenpeace-Chefin. »Internationale Lobbyisten« gehören für sie ausschließlich in die Ministerien für Wirtschaft, Verkehr und Landwirtschaft.

PF

mehr

Das neue Heft ist da!

Der neue EULENSPIEGEL ist da und mit ihm der III. Weltkrieg. Hat sich unser Kanzler schon so weit ins Amt eingearbeitet, dass er dieser Aufgabe gewachsen ist? Wird er die Bundeswehr so aufstellen (marktgerecht, nachhaltig und gewerkschaftsnah), dass seine Koalitionspartner mit jeder Offensive einverstanden sind? Man wird es sehen. Bis der Russe bei uns vor der Tür steht, kann man sich jedenfalls mit nichts besserem die Zeit vertreiben als mit unserem Interview mit dem Geostrategen Hilmar Lüchnich (Seite 18), unserem Porträt über Sahra Wagenknecht (Seite 20) und den besten Jäger-Cartoons aller Zeiten (Seite 38).

mehr

Fortschritt

Seit der Vereidigung der neuen Bundesregierung hat sich im Land schon sehr vieles grundlegend verändert. Zum Beispiel sitzt in den täglichen Talk-Shows nicht mehr der SPD-Gesundheitsexperte, sondern der Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach.

GP

mehr

Das neue Heft ist da!

Kraft seines Amtes als Stellvertreter Gottes auf Erden hat der Papst kürzlich befohlen, dass jeder gute Christ seine Katze abschaffen muss, um mehr Kinder zeugen zu können. Jetzt gilt es, schnell den neuen EULENSPIEGEL zu lesen, bevor der Pontifex auch das untersagt. Genießen Sie also das Lesen unserer Beiträge über Joshua Kimmich (Seite 22), die Parlamentspoeten (Seite 24) und Billigfleisch (Seite 33), bevor der Papst Sie zu pausenlosem Sex bis zum Ende Ihres Lebens verdammt!

mehr

Irrglaube

Die Diskussion um ungeimpfte Fußballprofis und Trainer mit gefälschten Impfnachweisen und ihre Vorbildwirkung wirft natürlich Fragen auf. Vor allem die, wer eigentlich auf die völlig hirnrissige Idee gekommen ist, diese Leute könnten für irgendeinen vernünftigen Menschen in dieser Hinsicht Vorbilder sein.

OL

mehr

Polit-Valium

Auf die Frage, ob sie nachts ruhig schlafen wird, während mit Olaf Scholz wieder ein Sozialdemokrat im Bundeskanzleramt sitzt, hat Angela Merkel mit »Ja« geantwortet – aus der gemeinsamen Regierungsarbeit weiß sie nämlich: Angesichts »der leisen, unspektakulären Amtsführung« des Hamburgers ist Wachbleiben das größere Problem.

PH

mehr

Das neue Heft ist da!

Schnallen Sie sich an und halten Sie sich fest: Der Koalitionsvertrag der nächsten Bundesregierung ist fertig! Als gute Bundesbürgerin und guter Bundesbürger werden Sie sich jetzt natürlich gewissenhaft die Lesebrille auf die Nase schieben und das Werk Zeile für Zeile analysieren. Wenn Sie damit fertig sind, können Sie zusätzlich auch noch den neuen EULENSPIEGEL lesen, der mindestens genauso spannend ist. Zu finden ist darin ein großes Spezial über die Mangelweihnacht 2021 (ab Seite 14). Außerdem wird berichtet, wie es Ralph Brinkhaus im Gulag ergeht (Seite 22). Wem das noch nicht genug ist, der kann bei uns zudem erfahren, wie der Mann tickt, der Eva Brauns Eizelle versteigern lassen will (Seite 32).

mehr

Ende absehbar

Nach den »Panama Papers« dokumentieren jetzt die »Pandora Papers« internationale Finanzgeschäfte am Rande der Legalität. Das wird erst aufhören, wenn den Journalisten nach Paloma, Pamela und Panini langsam die dreisilbigen Pa-Wörter ausgehen.
PF

mehr

Kann nicht anders

Scharfe Kritik an Ursula von der Leyen, weil sie die 50 Kilometer von Wien nach Bratislava im Privatjet zurückgelegt hat. Aber wer jahrelang auf die Flugbereitschaft der Bundeswehr angewiesen war, kann einfach an keinem funktionstüchtigen Flieger mehr vorbeigehen.

Patrick Fischer

mehr

Vermutlich kompetent

Die Kritik an der Tatsache, dass das seinem Ministerium unterstellte RKI es nicht mal schaffe, alle Geimpften zu zählen, lässt Jens Spahn nicht an sich ran: »Dass die Impfquote vielleicht fünf Prozentpunkte höher ist als bisher angenommen, zeigt doch nur, dass ich vielleicht ein um fünf Prozentpunkte besserer Gesundheitsminister bin als bisher angenommen.«

CD

mehr

Das neue Heft ist da!

Es kommt nicht auf die Größe an, sondern auf den neuen EULENSPIEGEL. Darin stellen wir die Frage, ob es riesiges linkes Leben in der SPD gibt (Seite 14). Wir werfen einen Blick auf Angela Merkels nicht gerade kleine Kanzlerschaft (Seite 20). Und wir erläutern, was für ein enormes Ding es ist, dass Kardinal Woelki die Vormundschaft über Britney Spears übernimmt (Seite 28).

mehr

Atomare Wasser sind tief

Die japanische Regierung erlaubt dem Energieunternehmen »Tepco«, mehr als eine Million Tonnen aufbereitetes Abwasser aus dem havarierten AKW Fukushima durch einen ein Kilometer langen Tunnel, der unter dem Meeresgrund gebaut wird, ins Meer zu leiten. Wem das riskant erscheint, kann sich getrost entspannen wie ein Kern nach der Spaltung: Den Bau übernimmt die Firma »Tepco« selbst, und die hat immerhin schon Großprojekte wie den Betrieb eines Kernkraftwerks in Fukushima erfolgreich gemanagt.

JM

mehr

Das neue Heft ist da!

Der langweiligste Wahlkampf aller Zeiten ist vorüber. Jetzt können Sie sich wieder mit spannenden Dingen beschäftigen. Zum Beispiel mit dem neuen EULENSPIEGEL, der heute erscheint. Also lehnen Sie sich zurück, rücken Sie ihren schuppigen Schwanz zurecht und lecken Sie sich gemütlich über die Augen, wenn Sie unsere Beiträge über den DBösen (Seite 18), den Taliban-Realo (Seite 24) und den Flaschengeist (Seite 58) lesen.
Viel Spaß!

mehr

Bundestagswahlsplitter

8:00 Uhr: Die Bundestagswahl 2021 hat begonnen. Viele Wahlhelfer zählen bereits die Stunden bis zum Feierabend +++ 8:02 Uhr: Bereits kurz nach Öffnung der Wahllokale kommt es zu ersten Unstimmigkeiten. Zwei Erstwähler aus dem niedersächsischen Buxtehude hatten ihren Wunschkandidaten auf einen Zettel geschrieben, in ein Kuvert gepackt und an das Christkind in 21709 Himmelpforten adressiert. Die beiden 18-Jährigen wurden mit ihren »Briefwahlunterlagen« und einer glatten Sechs vom Wahlvorsteher, ihrem Politiklehrer, wieder nach Hause geschickt +++ 10:36 Uhr:

mehr

Digitale Diplomatie

Die EU plant eine eigene Botschaft im Silicon Valley, um mächtige Internetkonzerne besser beobachten zu können. Folgerichtig wird sie übrigens nicht mit Menschen, sondern mit einem Computer besetzt , der alle diplomatischen Aufgaben autonom und vollautomatisch abarbeitet – ein sogenannter Bot-Schafter.

JM

mehr

Missverständnis

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) ist überzeugt: »2G wird so oder so ab einem bestimmten Zeitpunkt kommen.« Inmitten der Pandemie immerhin ein kleiner Lichtblick für die von Funklöchern gebeutelten Menschen in den ländlichen Regionen.

DS

mehr

Das neue Heft ist da!

Heute erscheint der neue EULENSPIEGEL. Wie Ihre Alternativlosigkeit Angela Merkel stehen wir natürlich über den Dingen. Deshalb bricht uns kein Zacken aus der Krone, wenn Sie unsere Beiträge über die Baerbock Consulting Group (Seite 16), den Berliner Bürgermeister Michael Müller (Seite 18) und Deutschlands schönste Ecken (Seite 30) nicht lesen. Wir würden es Ihnen aber trotzdem empfehlen.

Viel Spaß!
Ihre EULENSPIEGEL-Redaktion

mehr

Reunion

Angesichts der Pandemie sieht sich die Pharmabranche im Aufwind. Evonik-Chef Christian Kullmann frohlockte im Spiegel: »Es ist ein gutes strategisches Ziel, wieder ›Apotheke der Welt‹ zu sein. Das war immer gut für die Welt und gut für Deutschland.« Kullmann ließ aber offen, ob Evonik zum Wohle der Welt schon bald mit BASF und Bayer zu einer neuen I.G. Farben fusionieren wird.

CD

mehr

Was Marx nicht wusste

Als die Inzidenzien halb Thüringen, dazu viele alteingesessene Familien rund um Hof und fast alle Erzgebirgler, die noch »Rachermännle« schnitzen konnten, auszulöschen drohten, herrschte hierzulande erstaunliche Euphorie. Im Fernsehen setzte man sich mit drei Metern Abstand auf die Stühle, und die hellsten Köpfe der Nation schwärmten davon, wie schön das Leben sein werde, wenn alle – außer denen, die noch am Leben sein würden, tot sind: Das Scheißvirus, hieß es, sei die wunderbare Chance, alles noch mal »neu« und »viel schöner« – zunächst »zu denken« – und dann zu machen. Vor allem natürlich unsere an sich schon schmückliche Demokratie. … weiter

mehr

Standfest

Nach der Flut in NRW sagte Armin Laschet, angesprochen auf seine Klimapolitik, in einem Fernsehinterview: »Weil heute so ein Tag ist, ändert man nicht die Politik«. Viel wichtiger ist es, dass wir lernen, mit der Flut zu leben und dass man herausfindet, ob die Opfer an oder mit dem Wasser gestorben sind.

Manfred Beuter

mehr

Theater-Knigge

Nach langen Monaten der Kulturabstinenz freuen sich Schauspielfreunde und Musikfans wieder auf die Öffnung von Theatern und Konzertsälen. Doch das zurückliegende Leben in häuslicher Isolation hat viele Menschen verunsichert.

mehr

Rußt und stinkt

Die SPD steht laut »Tagesspiegel« so schlecht da, »weil sie nicht mehr da hingeht, wo’s stinkt und rußt und verölt ist«. Demnach hätte zumindest Gerhard Schröder mit seinem Gazprom-Engagement alles richtig gemacht.

Patrick Fischer

mehr

Führende Kräfte

Für Markus Söder ist eine Koalition der CDU als Juniorpartner der Grünen nicht vorstellbar. Als Partner mit Führungsanspruch akzeptiert die Union grundsätzlich nur Industrie- und Landwirtschaftslobbys.

Patrick Fischer

mehr

Das neue Heft ist da!

Die STIKO empfiehlt allen Personen ab 12 Jahren den neuen EULENSPIEGEL, der heute am Kiosk liegt. Im Heft finden Sie einen Beitrag über Helge Braun, den niedlichsten Politiker seit Norbert Blüm (Seite 18). Es gibt einen Vorabdruck von Robert Habecks neuem Kinderbuch (Seite 20) und wertvolle Informationen zur effektiven Dezimierung des Vogtländers (Seite 28).

mehr

Vorbildlich

Dem neuen EU-Drogenbericht zufolge »erleben wir derzeit einen dynamischen und anpassungsfähigen Drogenmarkt, der den Covid-19-Beschränkungen standhält«. Und das ganz ohne staatliche Hilfen!

Patrick Fischer

mehr

Energiewende jetzt!

Nachdem sich einige Klimaschützer von »Fridays for Future« angesichts des Nahostkonflikts für einen Boykott israelischer Waren ausgesprochen hatten, will nun die palästinensische Hamas im Gegenzug die Klimabewegung unterstützen. Ein Sprecher der Hamas sagte, die Betreiber von Kohlekraftwerken sollten sich schon mal lieber eine funktionierende Raketenabwehr zulegen.

Carlo Dippold

mehr

Elend abkürzen

Nach aktuellem Stand würden bei einer Erhöhung des Rentenalters auf 69 Jahre rund 20 Prozent der Menschen diese Grenze gar nicht mehr erreichen. Und blieben damit von Altersarmut verschont.

Patrick Fischer

mehr

Berufsgruppen und ihre Lieblingsbands

Geflügelzüchter: Gans ’N’ Roses
Maurer: Speis-Girls
Kameltreiber: OASIS
Dermatologen: Talg Talg
Orthopäden: Rolling Bones
Töpfer: Ton, Steine, Scherben
Erotikshopbesitzer: Erosschmitt
U-Bahn-Fahrer: U2
Gespenster: The Huh!
Fußbodenverleger: Dieter Bohlen

Lo Blickensdorf

mehr

Zu heiß im Schritt?

Vor acht ist in der ARD einiges los. Zwischen liebgemeinten Verbraucherhinweisen zu Verstopfungen von Spüle oder Enddarm, zu Seniorenwindeln und zu Hörgeräten (niemals in die Spülmaschine!), gibt es Wissenschafts-, Wetter- und Börsennews.

mehr

Das neue Heft ist da!

Die Würfel sind gefallen. Armin Laschet, Annalena Baerbock und Lothar Matthäus sind bereit, den Job des Bundeskanzlers zu übernehmen. Darum wäre es nicht schlimm, wenn Angela Merkel auf den letzten Metern ihrer Amtszeit ausfallen würde. Das deutsche Volk darf sich also beruhigt zurücklehnen und den neuen EULENSPIEGEL genießen, der heute am Kiosk erscheint. Im Heft finden Sie unter anderem einen Bericht über Elon Musks Pläne für einen Weltraumbahnhof in Schwante (18), ein großes Special über Schuld (Seite 25) und leckere Walfleischrezepte (Seite 56). Viel Spaß!

mehr

Dem Visionär ist nichts zu schwär

Armin Laschet steht in seinem Reihenhaus im Aachener Vorort Burtscheid und flucht. Er hat mit Duplosteinen die Berliner Innenstadt nachgebaut. »Das ganze Zeug muss weg!«, ruft er verärgert und tritt gegen ein kniehohes Gebäude, das offenkundig das Kanzleramt darstellen soll. Als Rheinländer habe er sich nie mit den Sichtachsen und geradlinigen Magistralen in Berlin anfreunden können. »Da muss mehr Verspieltheit rhein«, sagt der frischgebackene CDU-Bundesvorsitzende und baut etwas, das vage an einen Dom erinnert. Obendrauf platziert er kleine bunte Männchen als Kamellewerfer.

mehr

Rechtsschutz

Nach Einschätzung des NRW-Verfassungsschutzes sind bei Kundgebungen gegen die Pandemiepolitik der Regierung bis zu zehn Prozent der rechtsextremistischen Szene zuzuordnen. In absoluten Zahlen: Pro 900 Demonstrierende stellt das Land eine zusätzliche Hundertschaft ab.

Daniel Sibbe

mehr

Leiden mit Levit

Depressive Jugendliche, die die Schule vermissen, Männer, die im Supermarkt verzweifelt auf die heraushängenden Nasen von Maskenmuffeln schlagen, und jeden Abend Karl Lauterbach im Fernsehen – Corona hat unsere Zivilisation nachhaltig geschädigt.

mehr

Fußballfieber

Laut Guardian kamen in Katar seit der WM-Vergabe bereits 6500 Arbeiter auf Großbaustellen ums Leben. Damit sind im Wüstenstaat mehr Menschen an FIFA gestorben als an Corona.

Cornelius Oettle

mehr

Das neue Heft ist da!

Warum muss es eigentlich immer der Weltraum sein? Auf der guten alten Erde ist es mit dem neuen EULENSPIEGEL mindestens genauso gut. In unserem Hausbau-Spezial lesen Sie alles Wissenswerte, um sich behaglich in den eigenen vier Wänden auf dem Boden Ihres Heimatplaneten einzurichten (Seite 19).
Wie Georg Nüßlein zur Wertsteigerung von Eigenheimen in seinem terrestrischen Heimatörtchen beitrug, indem er Krumbach zum Ort mit Deutschlands höchster Schutzmasken-Dichte machte, erfahren Sie auf Seite 16.
Und wie man sich nervige Nachbarn und Regimekritiker vom Leib hält, ohne sie auf den Mond zu schießen, erklärt der saudische Kronprinz Mohammed bin Salman im Interview auf Seite 30.

mehr

Wir trauern

Der EULENSPIEGEL trauert um den Bildenden Künstler der Fotografie, Aktfotografen, Dichter, Aphoristiker und Autor Klaus Ender. Redaktion und Verlag sind in Gedanken bei den Angehörigen.

mehr

Der Macher

Kanzler. Er will es. Er kann es.

Er steht vor dem Spiegel und übt, wie es ist, wenn er ausländischen Staatsgästen die Hand schüttelt. Er ist ein Macher. Ein Draufgänger.

mehr

Schlechter Trend

Russland und die USA haben das New Start-Abkommen zur Begrenzung ihres Atomwaffenarsenals um fünf Jahre verlängert. Wenn daraus ein Trend zur Abrüstung wird, ist das die nächste schlechte Nachricht für die deutsche Industrie.

Patrick Fischer

mehr

Das absolute Lustprinzip

FERNSEHEN

Kinder wollen nichts lieber als lernen, lernen und nochmals lernen. In den Nachrichten zeigt man uns täglich missmutige Bratzen, die ihren Kuscheltieren und kleineren Geschwistern Gewalt angedeihen lassen, weil ihnen das Lernen in fröhlicher Gemeinschaft so sehr fehlt. Vor allem die Rechenwettbewerbe, bei denen alle aufstehen, der Streber (Berufswunsch »was mit Investment«) sich als erstes setzen darf, und das Hartzi-Kindlein als Verlierer stehenbleibt. Solche Events gibt es jetzt natürlich nicht, sie fehlen schmerzhaft. … weiter

mehr

Happy, happy!

Einige der 69 Afghanen, die Horst Seehofer an seinem 69. Geburtstag abschieben ließ, durften gegen eine Zahlung von 5000 Euro wieder zum Arbeiten nach Deutschland kommen. Ihre Aufenthaltserlaubnis gilt vorerst bis zu Seehofers 75.

mehr

Das neue Heft ist da!

Egal, ob in der dritten oder in der 25. Welle – mit dem EULENSPIEGEL bleiben Sie immer locker. Also chillen Sie hart Ihre Basis, während Sie in unserem neuen Heft u.a. die Beiträge über Bodo Ramelow (Seite 14), den Deutschen Ethikrat (Seite 16) und den perfekten SPD-Wähler (Seite 20) genießen!
Hang loose!

mehr

Tragisch

Viele Politiker lehnen es ab, Geimpften Sonderrechte zu gewähren. Dabei wäre das die Gelegenheit für gesetzlich Versicherte, sich endlich einmal wie Privatpatienten zu fühlen.

Dominik Mauer

mehr

Stay home!

Ein schöner Teilerfolg der Pandemiebekämpfung: In der Zeit, in der Impfwillige in der Warteschleife der Callcenter hängen, fahren sie wenigstens nicht in die Skigebiete.

Manfred Beuter

mehr

Das neue Heft ist da!

Warum immer zornig sein! Gerade jetzt in dieser ungemütlichen Jahreszeit sollte man auch die ruhigen Seiten des Lebens genießen. Setzen Sie also Ihren Lieblingshörnerhut auf, schmiegen Sie sich in Ihren Lammfellmantel und genießen Sie den neuen EULENSPIEGEL. Unsere Beiträge über den Schöpfer und den Knackoarsch der Welt (Seite 16 und 30) sorgen für wohlige Entspannung. Das Spielen einer Runde Scheueropoly (Seite 34) garantiert behagliches Wohlbefinden! So verliert sich vielleicht auch Ihr dringliches Bedürfnis, den Reichstag zu stürmen und sich an den Eingeweiden der Eliten zu laben!

mehr

Win-win

Die AfD ist laut einer neuen Studie in den Gebieten besonders erfolgreich, wo die Bevöl­kerung schrumpft. Die Partei profitiert also von Zu- und Ab­wanderung gleichermaßen.

Patrick Fischer

mehr

Modernisierung

Armin Laschet will die 20er-Jahre zu einem »Modernisierungsjahrzehnt für Deutschland« machen. Da wäre die Verhinderung von Friedrich Merz im Amt des Parteivorsitzenden der CDU ein erster großer Schritt …

Patrick Fischer

mehr

Jahresrückblick

+++ Im Januar umweht die SPD ein Hauch von Nichts. Eine Arbeitsgruppe prüft finanzielle Anreize für betroffene Anwohner von geplanten Windkraftanlagen. Hartz-IV-Empfänger sollen wie gewohnt mit Sachleistungen entschädigt werden, u.a. Windhosen, Luftschlössern und Pustekuchen +++ Im Februar wird unter Klimaskeptikern heiß diskutiert: »Weltweit sind einer aktuellen Analyse zufolge die Ozeane so warm wie nie zuvor seit Beginn der Aufzeichnungen.« – »Ach, diese Datenerfasser kochen doch auch nur mit Meerwasser!« +++ …

mehr

Das neue Heft ist da!

Hat Ihnen 2020 auch so gut gefallen wie uns? Dann freuen Sie sich schon jetzt auf 2021! Das Tolle ist, dass das neue Jahr schon heute mit dem spritzigen Januar-Heft des EULENSPIEGEL beginnt. Darin finden Sie unter anderem einen patriotischen Aufruf zum Konsum (Seite 12), alles Wichtige zu den neuen Impfstoffen (Seite 17) und ein einfühlsames Porträt über Oliver Bierhoff (Seite 22). Wir garantieren, dass alle Beiträge unter die Haut gehen wie eine Einwegkanüle.

mehr

Schöne neue Welt

»Plopp!« So macht die Katzenklappe, als Manfred Wierus’ Sohn Kowid an der Terrassentür vorbeiläuft und das Badezimmer ansteuert. Wie von Geisterhand öffnet sich die Klappe, und die Mieze, die bei ihrem Hauseintritt immer die Haustechnik verstellt, darf endlich rein.

mehr

Liebe Leserin, lieber Leser,

viele von Ihnen sind nicht artig gewesen. Manche haben die Großeltern zum Kaffeetrinken getroffen und ihre Mund-Nase-Masken nicht nach jeder Benutzung im heimischen UV-Sterilisator desinfiziert. Andere haben alle Brötchen an der Backwarentheke angeleckt, obwohl sie schon über Erkältungssymptome klagten. Jetzt haben wir den Salat in Form von hohen Infektionszahlen. Wenn sich nicht alle am Riemen reißen, dann lässt Angela Merkel Weihnachten doch noch ausfallen und für alle Bundesbürger wird es ohne Nachtisch ins Bett gehen! Schließen Sie sich also noch heute ein, und lesen Sie lieber den neuen EULENSPIEGEL in absoluter sozialer Isolation. Darin finden Sie erhellende Einsichten über die Merz-Unterstützer (Seite 18), einen schönen Reisebericht der AfD aus Bergkarabach (Seite 30) und einen Beitrag über das saugende Homenoodeling (Seite 58). Viel Spaß!

mehr

Schwere Hypothek

Geologisch gesehen, kommen 90 Regionen als Standort für ein Atommüll-Endlager in Frage. Markus Söder hat daran sogleich deutliche Kritik geäußert. Verständlich! Sollte der Freistaat ausgewählt werden, müssten sich sämtliche CSU-Regierungen der nächsten eine Million Jahre mit dem Problem herumschlagen.

Patrick Fischer

mehr

Das lange Warten

Der EULENSPIEGEL sprach mit dem Wahlhelfer John Smith aus Nevada über die Schwierigkeiten der Stimmenauszählung:

Mr. Smith, warum dauert die Auszählung so lange?

Zählen an sich ist eine leichte Sache. Damit habe ich keine größeren Probleme. Eins, zwei, zwölfunddruffzig – sehen Sie! Aber wie soll man in Ruhe zählen, wenn man ständig abgelenkt wird? …

mehr

Privates Engagement

Um die Ordnungsämter zu entlasten, sollen auch private Firmen die Einhaltung der Corona-Maßnahmen kontrollieren. Und wenn es um Kontrollen in der eigenen Nachbarschaft geht, kann man bestimmt auch auf engagierte Ehrenamtliche zurückgreifen.

Patrick Fischer

mehr

November-Ausgabe

Überraschung! Der neue EULENSPIEGEL ist da! Bitte beachten Sie, dass es derzeit lediglich fünf Personen aus maximal zwei Haushalten gestattet ist, unsere Beiträge über die Protagonisten des kommenden Bürgerkriegs in den USA (Seite 18), Norbert Röttgen (Seite 20) und den Mega-Enkel-Trick (Seite 29) gemeinsam zu lesen. Deshalb empfehlen wir Ihnen ein eigenes Abonnement. Mit diesem wird die Zeit bis zum Lockdown-Ende im kommenden Mai wie im Fluge vergehen!

mehr

Zum 65.: Drei unbequeme Wahrheiten über Bill Gates

1.) Bill Gates serviert seinen Gästen zu Hause gerne Chips (intravenös).
2.) Von Bill Gates stammt die bekannte Redewendung: »Wenn sich ein Fenster schließt, öffnet sich kein anderes.«
3.) Über Schwurbler-Sprüche wie »Gib Gates keine Chance« oder »Gates noch?« kann Bill Gates gar nicht lachen – er versteht auf Deutsch gesagt nur Bahnhof.

Daniel Sibbe

mehr

Keine Entwarnung

143 000 Menschen in Deutschland sind nicht krankenversichert. Doch das RKI warnt: Um ausschließen zu können, dass das Gesundheitssystem in einer zweiten Welle nicht überlastet wird, sei diese Zahl viel zu gering.

Manfred Beuter

mehr

Gut gemeint

Um Hamsterkäufen vorzubeugen, hat die Bundesregierung quasi eine Klopapier-Garantie gegeben. Da sie dies jedoch ausgerechnet in Person von Andreas Scheuer und Julia Klöckner tat, dürfte die Wirkung der Aktion überschaubar bleiben.

Patrick Fischer

mehr

Dauerlösung

Konträre Standpunkte in der Debatte um das Projekt Nord Stream 2: Baut man zügig zu Ende, sind die USA sauer. Stellt man es komplett ein, waren die Milliarden-Investitionen umsonst und Russland ist düpiert. Am besten überträgt man das Management des Projekts einfach Hartmut Mehdorn.

Patrick Fischer

mehr

Wahr, unwahr

Wahr ist: Gegen sechs DFB-Funktionäre ermittelt die Staatsanwaltschaft »wegen des Verdachts der Hinterziehung von Körperschafts- und Gewerbesteuern in besonders schweren Fällen«.
Unwahr ist: Sportminister Seehofer sprach in einer ersten Stellungnahme von sechs bedauerlichen Einzelfällen.

Patrick Fischer

mehr

Fass ohne Boden

Laut Zwischenbericht der Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) sind 90 Gebiete in Deutschland für ein atomares Endlager geeignet. Das sind die Top-3-Standorte:
3.) OberammerGAU
2.) Uranienburg
1.) Strahlsund

Daniel Sibbe

mehr

Nicht oft genug

Olaf Scholz hat sich in seiner Zeit als Hamburgs Erster Bürgermeister öfter mit Bank-Lobbyisten getroffen, als er bislang zugegeben hatte. Aber so oft, dass es nächstes Jahr für die Kanzlerschaft reichen wird, dann wohl doch nicht.

Patrick Fischer

mehr

Das neue Heft ist da!

Stellen Sie sich Popcorn und vor allem ein paar Nüsse bereit, denn im neuen EULENSPIEGEL, befinden sich nicht nur ein paar echte Kronjuwelen, sondern es werden darin wieder sämtliche Glocken geläutet und den Gemächtigen ordentlich was auf den Sack gegeben! Im Heft gibt es u.a. Prügel für Putin (Seite 16), fünf Sterne für Jeff Bezos (Seite 20) und Socken der Freiheit (Seite 24). Eiern Sie also nicht lange rum, sondern schließen Sie am besten sofort ein Abonnement ab!

mehr

Clever

Belarus schließt die Grenzen zu Polen und Litauen, weil die Länder nach Lukaschenkos Meinung einen Krieg planen. Macht Sinn: An geschlossenen Grenzen erkennt der Diktator den Einmarsch des litauischen Soldaten sofort.

Iven Einszehn

mehr

Alarmstimmung

Nach dem Fiasko am ersten bundesweiten Warntag soll der Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) in Bonn, Christoph Unger, abgelöst werden. Noch gibt sich der oberste Zivilschützer ahnungslos: »Ich habe nichts gehört.«

Daniel Sibbe

mehr

Jubiläum

Die Zahl der Beschäftigten in der deutschen Industrie ist im Juli auf den tiefsten Stand seit zehn Jahren gesunken. Damit passen sich die aktuellen Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt ganz hervorragend in die vielen Gedenkveranstaltungen zur Wiedervereinigung vor dreißig Jahren ein.

Patrick Fischer

mehr

Bidens Bunker

Durch ein Wohngebiet im Kleinstädtchen Wilmington stolpert ein Mann mit weißen Haaren und breitem Grinsen. Er trägt eine weinrote Krawatte und ein dunkelblaues Jackett mit Stars-and-Stripes-Reversnadel, dazu eine Pyjamahose.

mehr

Das neue Heft ist da!

Ab heute liegt der neue EULENSPIEGEL am Kiosk. Leider wird sich Frank-Walter Steinmeier auch zu diesem Anlass nicht zu Wort melden, deshalb müssen wir Ihnen selbst sagen, dass Sie darin alles Wichtige über Armin Laschet (Seite 20), Stand-Up-Paddler (Seite 33) und den Stolz der Kloake (Seite 58) lesen können.

mehr

Kauflaune

Jens Spahn soll in Berlin für mehrere Millionen eine Villa erworben haben. Das könnte erklären, warum das Gesundheitsministerium seinen Zahlungsverpflichtungen nur so zögerlich nachkommt.

Patrick Fischer

mehr

Endlich

Der Bayern-Spieler David Alaba soll in Vertragsverhandlungen ein Jahresgehalt von 20 Millionen gefordert haben. Schön, dass auch im Sport langsam wieder Normalität einkehrt. .

Patrick Fischer

mehr

Maßgebend

Sein letzter Gesundheits-Check ergab, dass Donald Trump mit einem Body-Mass-Index von über 30 als fettleibig zu gelten hat. Aber das ist ja auch nur die Definition dieser WHO.

Patrick Fischer

mehr

Alter!

Laut einer Studie des Max-Planck-Instituts für demografische Forschung ist in Deutschland die Lebenserwartung je nach Region sehr unterschiedlich. Die schlechtesten Chancen richtig alt zu werden, hat man bundesweit aber nach wie vor in den greisfreien Städten.

Daniel Sibbe

mehr

Und am Ende gewinnen immer die Deutschen

Der Live-Kommentar vom Endspiel der diesjährigen Fußball-Europameisterschaft

Von MICHAEL KAISER

»Herzlich willkommen, liebe Fußballfans, zum Endspiel um die Europameisterschaft 2020! Erste Gewitterwolken ziehen über dem Verwaltungssitz der UEFA in Nyon auf, doch der Fußballgott meint es gut mit uns, denn während draußen schwüle 32°C herrschen, sorgt die Klimaanlage im Keller des Gebäudes für bestes Fußballwetter…

mehr

Innenperspektive

Thüringens Innenminister Georg Maier sagte, »Menschen sind gerade in Krisen bereit, den größten Unfug zu glauben«. Merkwürdig also, dass die SPD in Thüringen immer noch bei lediglich acht Prozent steht.

Henry David

mehr

Unfeiner Zug

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) plädiert als Lehre aus der Corona-Krise für den Bau von Lazarett-Eisenbahnwaggons zum Transport und zur Versorgung von Schwerkranken. Viele Bürger sind nun in Sorge, im Krankheitsfall als Patient zweiter Klasse behandelt zu werden.

Daniel Sibbe

mehr

Nackt auf dem Bauch im Korridor

Wenn bei uns ein Einsatzfahrzeug vorbeirauscht, was häufig der Fall ist, muss die Familie jede Aktion unterbrechen – kein Töpfeklappern, keine Sportschau-Fanfare, keine Klospülung. Kein Laut darf den Klang des Martinshorns stören, bis es an der nächsten Ecke verstummt ist …

mehr

Das neue Heft ist da!

Waren Sie schon in Berlin? Oder leben Sie gar in der Stadt, die niemals schläft und in der der R-Wert niemals sinkt? Wenn ja, dann ahnen Sie sicherlich, dass auch Markus Söder prima in die Hauptstadt passen würde. Er muss nur noch ein WG-Zimmer finden, das er sich von seinem zukünftigen Kanzlergehalt leisten kann, und schon kann er die im Prenzlauer Berg bestehende Sprachvielfalt aus süddeutschen Dialekten um sein eigenes Fränkisch erweitern. Danach kann er nach altem Hipsterbrauch mit dem neuen EULENSPIEGEL unterm Arm über den Kollwitzplatz laufen, sich auf eine Parkbank setzen und unsere Artikel über Bill Gates (Seite 16), unsere Vorveröffentlichung von »Bild Volkswissen« (Seite 21) und den neuen Prepper-Wutz-Comic (Seite 31) lesen.

mehr

Klassiker

In Gütersloh dürfen sich während des neuerlichen Lockdowns wieder nur Gruppen von maximal zwei Personen im Freien bilden, also zum Beispiel Tönnies und sein zufriedener Mitarbeiter.

Dominik Mauer

mehr

Vaterfigur

Mit Fassungslosigkeit hat Friedrich Merz (CDU) auf den Lobbyismus-Verdacht seines Parteikollegen Philipp Amthor (Junge Union) reagiert. „Ach, sie werden so schnell groß“, sagte der ehemalige Aufsichtsratsvorsitzende von Blackrock sichtlich gerührt.

Daniel Sibbe

mehr

Hemmschwelle

Die Koalition streitet darüber, ob die Bundeswehr bewaffnete Drohnen verwenden dürfen soll. Die einen befürworten ihren Einsatz zum Schutz der Soldaten. Kritiker befürchten, dadurch könne die Hemmschwelle für Kampfhandlungen sinken, halten sie also für Einstiegsdrohnen.

Patrick Fischer

mehr

Angenehm still

Dietmar Hopp hatte einen Corona-Impfstoff schon zum Ende des Jahres angekündigt. Jetzt, wo er sich an die Bundesliga ohne Fans gewöhnt hat, wird es wohl noch etwas länger dauern.

mehr

Große Herausforderung

Die Tour de France und der Giro d’Italia sollen dieses Jahr im Abstand von nur zwei Wochen stattfinden. Mediziner dämpfen allerdings die Hoffnung, dass es so schnell einen Wirkstoff geben wird, der dies möglich macht.

Patrick Fischer

mehr

Unproblematisch

Die erste Version der deutschen Corona-Tracking-App konnte die Bundesregierung leider nicht unters Volk bringen, weil sich beim Testen herausgestellt hatte, dass sie auf Apple-Geräten keine Bewegungsdaten erfasst, solange der Bildschirm gesperrt ist. Die 45 Minuten am Tag hätte man doch auch vernachlässigen können.

Cornelius Oettle

mehr

Besorgniserregend

Nur noch 26 Prozent der Italiener haben großes Vertrauen in Deutschland. Das sollte der Bundesregierung zu denken geben, denn – egal, ob gebraucht oder neu – Autokauf ist Vertrauenssache.

Patrick Fischer

mehr

Unergründlich

Bei einem Gottesdienst der Baptisten-Gemeinde in Frankfurt am Main sollen sich mehr als 40 Christen neu mit dem Corona-Virus infiziert haben. Ob es sich dabei um die Rache eines anderen Gottes handelte, ist bislang unklar.

Dominik Mauer

mehr

Intensivpatienten

Laut Bundesarbeitsministerium müssten Pflegekräfte bei einer 35-Stunden-Woche 53 Jahre lang arbeiten, um eine Rente in Höhe der Grundsicherung von 814 Euro zu beziehen. Sozialpolitiker wie Friedrich Merz (CDU) zeigten sich entsetzt: »Um diesen Menschen einen würdigen Ruhestand zu ermöglichen, müssen wir jetzt schleunigst das Renteneinstiegsalter weiter erhöhen.«

Daniel Sibbe

mehr

Genau sein Ding

Wenn der Morgen dräut, die Nachfrage nach Nachtruhe gegen Null geht und stattdessen ein großes Angebot an zeitiger eigenverantwortlicher Initiative durch seine liberalen Glieder strömt, dann steht Christian Lindner schon bald vor dem Spiegel und kämmt sich seine …

mehr

Cui bono?

Könnte es sein, dass die Verschwörungstheorien rund um Bill Gates nur davon ablenken sollen, dass Andreas Scheuer mit seinem fast vergessenen Mautdebakel derzeit am deutlichsten von der Coronakrise profitiert?

Manfred Beuter

mehr

Nobel

Die Forderung der FDP, »schrittweise in die Normalität zurückzukehren«, zeugt von enormer Selbstlosigkeit. Denn das hieße ja auch, bis zu 25 Prozent Zustimmung für die Grünen.

Patrick Fischer

mehr

Kennste?

Während sich manche Politiker in der Corona-Krise profilieren können, geraten andere fast in Vergessenheit. Das gilt insbesondere für diesen einen da, aber natürlich auch für den mit dem Bart.

Andreas Maier

mehr

Volle Breitseite

Nach wochenlanger Schließung ist Ende April das berühmte Surferparadies Bondi Beach im australischen Sydney wieder geöffnet worden. Bereits im Morgengrauen tummelten sich Dutzende Surfer im Wasser. Viele von ihnen wollten gar nicht erst die zweite Welle abwarten.

Daniel Sibbe

mehr

Durchbruch

Im Streit um die anstehenden Abiturprüfungen haben die Kultusminister der Länder sich nun auf eine einheitliche Lösung verständigt. Demnach sollen alle Abiturienten dieses Jahrgangs einen Abschluss mit der Durchschnittsnote 1,9 bekommen – allerdings nur als Gutschein.

Dominik Mauer

mehr

Liebe Stubenhockerinnen, liebe Stubenhocker,

darf man mit dem Virus Geld verdienen? – Diese moralisch hoch brisante Frage stellen sich aktuell die Hersteller von Beatmungsgeräten und Schutzkleidung. Dabei ist die Antwort offensichtlich: Diese Krisengewinnler wälzen die Verantwortung auf den Markt ab und verwenden die gestiegene Nachfrage als Ausrede dafür, sich am Leid anderer zu bereichern. Widerlich!

mehr

Der Parasit

Der Parasit hatte von Herrn Hoffmann vollständig Besitz ergriffen. Herr Hoffmann gewährte ihm Unterkunft, versorgte ihn mit Nahrung und ging so in seinem Dasein als Wirt auf, dass er überhaupt alle Kosten, die ihm der Parasit verursachte, bereitwillig trug. Seit Jahrzehnten ging das schon, seit Herr Hoffmann den Führerschein gemacht und ein Auto gekauft hatte. Doch eines Tages kam Herr Hoffmann endlich zur Besinnung und erkannte die Wahrheit! …

mehr

Kein Aprilscherz

Um die Bevölkerung nicht weiter zu verunsichern, bittet das Bundesgesundheitsministerium darum, heute auf erfundene Geschichten zum Coronavirus zu verzichten. Die Behörde empfahl stattdessen, einen Eimer Desinfektionsmittel auf einer geöffneten Tür zu platzieren, Hustengeräusche durch ein Furzkissen zu übertönen oder im Homeoffice die Uhren auf Kurzarbeit vorzustellen.

Daniel Sibbe

mehr

La finta semplice

Die Macbetherwisser, die zu Un ballo in maschera in der Dresdener Dreigroschenoper Carmen, konnten sich ein Lohengrinsen nicht verkneifen, als der Zwerg ganz walkürlich den Peter Schmoll spielte und bohèment sprach: »Dieses Jahr fahre ich nicht fidelio im Cardillac in des Teufels Lustschloss, wozZecken vom übercandideten Schauspieldirektor mit tartuffigem Rheingold ausfalstaffiert werden sollen. Persée ist diese Ido nicht so meneo und ihr könnt mich zum Orlando furioso mal am freigeschützten Allerwerthersten Lakmé!«

Michael Kaiser

mehr

Schöner Zug

Stardesigner Guido Maria Kretschmer hat die Zugbegleiter und Lokführer der Deutschen Bahn neu eingekleidet. Der Fahrgastverband Pro Bahn lobte das Outfit: »Es ist passenderweise ebenso zeitlos wie ausgefallen.«

Daniel Sibbe

mehr