Liebe Leserin, lieber Leser,

nachdem ich in den vergangenen Wochen und Monaten aufmerksam die Nachrichten verfolgt habe, möchte ich Ihnen heute eine neue Theorie vorstellen, die das Potenzial hat, der Diskussion um den Klimawandel eine ganz neue Richtung zu geben. Meine Hypothese lautet: Der kontinuierliche Anstieg der Meeresspiegel ist entgegen der noch herrschenden Meinung keineswegs auf das Schmelzen der Polkappen zurückzuführen, sondern wird im Wesentlichen durch die vielen nordkoreanischen Raketen verursacht, die sich inzwischen im Japanischen Meer stapeln. Wie die meisten meiner Theorien wird vermutlich auch diese wieder für hitzige Debatten in den einschlägigen Wissenschaftsmagazinen sorgen, aber seien wir ehrlich: Am Ende behalte ich ja doch immer recht.

In Berlin läuft bekanntlich zurzeit ein Pilotprojekt zur sogenannten »Intelligenten Videoüberwachung«, der neuesten Wunderwaffe für den Endsieg gegen den internationalen Terrorismus. Als wichtigste Komponente gilt dabei die Software zur automatischen Gesichtserkennung. Aber wie funktioniert die eigentlich genau? Nun, es ist gar nicht so kompliziert, wie Sie vielleicht glauben: Nach der obligatorischen Defektpixel interpolation wird zunächst ein Gaußfilter angewandt, damit die Kantenerkennung stattfinden kann. Mithilfe finiter Differenzen (natürlich erst, nachdem die Diskretisierung stattgefunden hat) wird dann ein Thresholding durchgeführt und nach der anschließenden Normalisierung ein Histogramm erstellt. Mit dessen Hilfe ermittelt die Software schließlich einen finalen Wert für die Kategorie »Hautfarbe«, wobei die beiden Ausprägungen »hell« und »dunkel« möglich sind. Eine davon signalisiert Gefahr und führt zum sofortigen Zugriff durch Spezialkräfte – aus Sicherheitsgründen ist die genaue Zuordnung aber geheim.
So weit meine kurze Einführung in das Thema. Alle Details gibt es auf Seite 30.

Seit einiger Zeit höre ich immer wieder die Behauptung, Internetangebote wie Netflix und Pornhub würden das herkömmliche Fernsehen verdrängen. Allerdings fällt es mir sehr schwer, das zu glauben. Allein die Tatsache, dass die neuen Anbieter nicht ungefragt Geld von meinem Konto einziehen, weckt bei mir als Deutschem bereits höchstes Misstrauen. Zudem scheint es meinen Recherchen zufolge dort weder Koch- noch Gerichtsshows zu geben, und auch investigative Berichte aus dem Tierpark sucht man weit und breit vergebens. Eklatante Versäumnisse, die möglicherweise auch darauf zurückzuführen sind, dass der Betrieb nicht ordnungsgemäß von Parteifunktionären kontrolliert wird. Mein Fazit: Mit richtigem Fernsehen hat das nichts zu tun! Meine nichtsnutzigen Redakteure dagegen sind mal wieder auf den Hype reingefallen und berichten auf Seite 46 begeistert über angebliche »Youtube-Stars«.

Mit verzweifelten Grüßen

xxx
Chefredakteur

 

 

 

---Anzeige---