Nichts …

... greift so rasch um sich wie die Verrohung. Vor allem unter Leuten, die ein bisschen primitiv sind – RTL-Zuschauer und Fleischesser. Das geht nach dem »Broken-Windows«-Prinzip: Wenn in einem Wohnviertel nur ein einziges eingetretenes Kellerfenster nicht repariert wird, liegen wenig später in der Boxhagener Straße verschimmelte Kühlschränke und blutige Matratzen auf dem Gehsteig, werden Trinker vor dem Späti angezündet und nach drei Monaten ist das Viertel bis zur Warschauer nur noch für Ratten bewohnbar … Auch bei mir ging es schleichend los. Ich wurde nicht zum Bürgermeisterneujahrsempfang in Eberswalde eingeladen, obwohl ich Susanne, eine alte Flamme, im Rathaus sitzen habe (Abt. Hundesteuer). Dann spielte sich an der Real-Fleischtheke eine unschöne Szene ab, als mir die Verkäuferin ein schon äußerlich ungenießbares Steak andrehen wollte. Ich protestierte. Da streifte mich ein eisiger Blick, den ich von einem gewissen Herrn Trump kenne. Und jetzt die Sache mit den Opern-Karten! Schon immer habe ich als Mitglied des Hauptstadtreporter-Pools Freikarten für die Oper bekommen (und sie natürlich gegen Hertha-Heimspiel-Karten getauscht). Jetzt weiß die Intendanz des Hauses plötzlich gute Beziehungen zu einem gewissen Atze Svoboda nicht mehr zu schätzen – Merkel und Schäuble, lese ich im Spiegel, waren natürlich schon in »Elektra« (wahrscheinlich Freikarten) –, aber die Hauptstadtpresse ist ausgesperrt! Natürlich habe ich das Donald Trump zu verdanken. Man wird als Journalist selbst schon defensiv. Als unser geliebter XXX fragte, wer Trump im Trump-Tower interviewen wolle, bin ich blitzschnell auf die Toilette verschwunden. Ich möchte mich von Trump weder als Schwuchtel beschimpfen noch mir von ihm unterstellen lassen, dass ich meine Tage habe. Jetzt hat auch die AfD nachgezogen: zu ihrem Parteitag wäre ich nur zugelassen, wenn ich in Pankow in die Parteigruppe einträte … Ich sage voraus: Bald ist der Journalismus nur noch von Ratten bewohnbar. Dann werdet Ihr merken, was Ihr an uns verloren habt.

Atze Svoboda

 

---Anzeige---