Auslese
Merkel schon wieder guter Hoffnung? – aus Heft 8/2015

In der Debatte um die Homo-Ehe warf Staatsminister Michael Roth (SPD) der Bundeskanzlerin vor, versagt zu haben, wenn der Sinn der Ehe darin bestehe, Kinder zu zeugen. Roth entschuldigte sich anschließend bei seiner Chefin, denn was er – und auch der Rest der Welt – nicht wusste: Angela Merkel und Joachim Sauer führen in Wahrheit keine kinderlose Homo-Ehe – Merkel ist vielfache Mutter. Sie verschwieg diese Tatsache aber bisher, vor allem, weil fast all ihre Kinder außerehelichen Beziehungen entsprungen sind. EULENSPIEGEL hat sie aufgespürt.

weiterlesen ...
 
Das russische Geheimnis – aus Heft 7/2015

PutinIch bin der reichste Mensch der Welt«, sagte Putin in Gegenwart junger Sportlerinnen und Ballettdiven einmal, genoss die bewundernden Blicke der Damen und setzte dann hinzu »an Gefühlen«.

weiterlesen ...
 
Miterben im Keim ersticken! – aus Heft 7/2015

Ist Erben moralisch? Diese Frage stellte sich die Journalistin Julia Friedrichs (Wir Erben, Gestatten – Elite, Politiker – können wir ihnen vertrauen?), nachdem sie gesehen hatte, dass viele ihrer Freunde Erbschaften einfuhren, sie aber nicht.

weiterlesen ...
 
Es der Welt beweisen – aus Heft 6/2015

palimpalimEs sollte ein Witz sein. Natürlich! Didi ist nun einmal der größte noch immer lebende Witzemacher der Nation. Nur Böswillige, Neider und berufliche Missversteher konnten ihm ernste Absichten unterstellen, als er bei der Verleihung der »Romy«, der »Lola« der Ösis, sagte, er werde diese Trophäe »nun heim ins Reich holen«!

weiterlesen ...
 
Hängen, ausweiden, vierteilen – aus Heft 6/2015

Noch ist die Verurteilung der Frau Merkel und ihrer Mitangeklagten, der ruchlosen und ehrvergessenen Ehrgeizlinge Pofalla, de Maizière und Altmaier, wegen Hoch- und Landesverrats nicht in trockenen Tüchern! Ja, der Prozess Deutschland vs. Dr. Merkel hat noch nicht einmal begonnen (man sucht noch einen geeigneten Saal). Formell gilt noch immer die Unschuldsvermutung. Der Anwalt der »Mata Hari vom Kanzleramt«, Dr. Gysi, hat seine Verteidigungslinie in den letzten Tagen jedoch bereits entwickelt. Er beharrt darauf, seine Mandantin habe unter Befehlsnotstand gehandelt, auch wenn die Befehlskette Obama-Merkel, so der Advokat, »lustigerweise recht kurz« gewesen sei. Außerdem wird die zu erwartende singuläre Vollstreckung der Todesstrafe gegen die Hauptbeschuldigte im Ausland schon jetzt einigermaßen kritisch beäugt, vor allem in Ägypten und China. Wie auch immer – unsere Leser erheischen Antworten zu dem gesamten Fragenkomplex. EULENSPIEGEL sprach deshalb mit unserem Hausanwalt Dr. Lauritz von Ritzel, einem ausgewiesenen (aus der Anwaltskammer) Hochverratsexperten.

weiterlesen ...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 9 von 34

---Anzeige---