Die Maschinierung der Welt

Neulich ging mir das ewig Bettenmachen am Morgen so sehr auf den Sender, dass ich etwas Neues, Leichteres probieren wollte. Wozu lebten wir schließlich im Zeitalter der Technik? Deshalb erwarb ich den vollautomatischen Deckbettfaltapparat DF Top 21. Seither musste ich nach dem Aufstehen nur noch einen einzigen Knopf drücken, und schon war mein Bett von selbst so verwurstelt, wie ich es bisher nur mühselig per Hand hingekriegt hatte. Durch diesen Erfolg bestärkt, schritt ich sogleich am Frühstückstisch zur Krümelbekämpfung, indem ich das elektrische Bröselsammelgerät Brösag Futura herbeischaffte. Dieses las zwar keinen einzigen Krümel auf, aber es fiel nach einer Weile unter Mitnahme der Tischdecke und des gesamten Geschirrs zu Boden, wodurch nun oben ebenfalls alles sauber war. Anschließend setzte ich meinen Modernisierungsfeldzug auf Arbeit fort. Dort tauschte ich nämlich kurzerhand meinen Chef gegen den mechanischen Direktorenplatzhalter Diktoplatt aus – eine Maschine, die nichts weiter tat, als herumzustehen. Bis heute hat im gesamten Werk noch niemand einen Unterschied bemerkt. Auch zu Hause wurde es bei uns immer moderner. Als mich meine Frau zum Beispiel eines Abends fragte, ob wir es uns nicht ein bisschen kuschelig machen wollten, schaltete ich sogleich den GV Highspeed mit der patentierten Org.-Steuerung an. Bis jetzt sind keine Klagen gekommen.

RU

HUSE FACK

Tod eines Insta-Stars

Am 12. Januar veröffentlichte Spacki A. ihren letzten Post auf Instagram, am 15. Januar kommentierte sie noch einen Beitrag von Spacki B. Doch seither fehlte von der beliebten Influencerin jeder Like. Gestern nun bestätigte sich der traurige Verdacht: Die junge Frau fiel einem brutalen Verbrechen zum Opfer. Sie wurde geteilt.

AM

Eine Perspektive

Ja klar bin ich schon wach. Und meine Freundin auch. Die hätte noch schlafen können. Und ich selbst genauso. Aber sie hat ausgeschlafen. Und ich auch. Und jetzt? Jetzt sind wir beide wach. Noch vierzehn Stunden, dann können wir uns wieder hinlegen. Es macht glücklich, eine Perspektive zu haben.

GR

    Anzeige

Die EULENSPIEGEL-Internetseiten verwenden Cookies. Damit können wir die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Das ist für uns wichtig, denn die digitalen Angebote finanzieren sich teilweise über Werbung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen