Nie wieder Schlüsselbundwerfen?

Von FELICE VON SENKBEIL

»Er leuchtet!«, ruft Frau Gottholdt über den Schulflur. Ein grünes Licht erhellt das Studierzimmer der »Alfred-Brehm-Grundschule« irgendwo in Brandenburg. Es ist, als sei ein Ufo gelandet. Der erste neue PC nimmt seinen Schuldienst auf. Zwar gibt es noch eine alte Mühle im Sekretariat, aber die brummt so laut, dass sie die Sekretärin nun als Rahmen für ihre Familienfotos benutzt und wieder auf Schreibmaschine umgestellt hat. »Das ist schon was, so ein Computer«, erklärt Frau Gottholdt, die mütterliche Direktorin, ihrem Team, welches in gebührendem Abstand das technische Wunder bestaunt. Nun soll alles anders werden. Der Online-Unterricht kann beginnen. Täglich sollen die Lehrkörper mit den kleinen Zuhausebleibern in Kontakt treten. Schüler, die nun wieder zur Schule kommen dürfen, haben natürlich keinen Zugang zu dem neuen Gerät. Das ist was für Profis. Deshalb muss zeitnah ein Lehrgang stattfinden, erklärt Frau Gottholdt und erzeugt sorgenvolle Gesichter. Lehrgang – Wochenende opfern, Weiterbildung, zuständig sein – die Angstneurosen jedes Grundschullehrers.

Frank Bahr

Seit einem Virus gelungen ist, was nur der Weltkrieg und ein Abwasserrohrbruch in den Achtzigern vermochten – die »Alfred-Brehm-Grundschule« stillzulegen –, muss Informationstechnik beim Bildungsauftrag helfen. Es gab schon einige mutige Vorstöße aufgeschlossener Lehrkräfte. So schaffte es Frau Schulze, die Lehrerin der 3a, eine eigene Mailadresse einzurichten. Bisher mussten ihre handgeschriebenen Notizen von einem Elternvertreter abgetippt und online verteilt werden. Manche Eltern fragten frech, ob man die Aufgaben nicht einscannen könne. Einscannen? – Die Schulze hat schon lange den Verdacht, dass die Elternschaft es darauf anlegt, sie mit Technikwissen zu provozieren. Beim Abfotografieren der Arbeitsblätter ließ sich Frau Schulze von ihrer 12-jährigen Tochter helfen. Natürlich kann man Fotos nicht wie ein Word-Dokument bearbeiten, aber das ist ja nicht ihr Problem.

Weiter lesen Sie im EULENSPIEGEL 06/2020.

    Anzeige

Die EULENSPIEGEL-Internetseiten verwenden Cookies. Damit können wir die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Das ist für uns wichtig, denn die digitalen Angebote finanzieren sich teilweise über Werbung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen