Vermutlich spendenfinanziert

Bonn bekommt eine „Helmut-Kohl-Allee“. Um, wie es von Seiten der Stadt heißt, an die Lebensleistung des verstorbenen Altkanzlers zu erinnern, wird ein 1,93 Meter langes, 2,47 Meter breites und 160 Kilo schweres Teilstück der Bundesstraße 9 nach ihm benannt.

Daniel Sibbe

Die EULENSPIEGEL-Internetseiten verwenden Cookies. Damit können wir die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Das ist für uns wichtig, denn die digitalen Angebote finanzieren sich teilweise über Werbung. Die weitere Nutzung dieser Seite gilt als Zustimmung zur Cookie-Nutzung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen