Peter und die Moped-Crew

Von Carlo Dippold, Zeichnungen Burkhard Fritsche

Peter Altmaier spülte den letzten Bissen mit einem Schluck Wasser hinunter und wischte sich das Öl vom Kinn. Das Spanferkel in Sarah Wieners Restaurant war vermutlich das beste der ganzen Stadt, doch welcher Mensch konnte schon ein ganzes Ferkel essen. Deshalb hatte er sich wie immer den kleinen gemischten Salat bestellt. Wenn es sein Terminplan zuließ, kam er mindestens zwölfmal in der Woche von seinem Büro im Ministerium ins direkt nebenan gelegene Restaurant am Museum »Hamburger Bahnhof«. Für eine halbe Stunde konnte er hier seinen Alltag vergessen. Und zu vergessen oder besser: zu verdrängen hatte der Wirtschaftsminister sehr viel. Die anderen hatten ihn heute wieder schlimm geärgert. Um nicht sofort daran denken zu müssen, kaufte er bei Sarah noch ein Bum-Bum-Eis to go.

Den gesamten Beitrag finden Sie im EULENSPIEGEL 06/2019.

ePaper oder PDF 2,99 €
Heft 3,50 €
3 Monate Online-Mini-Abo 6,00 €
3 MonateProbe-Abo 8,00 €

Die EULENSPIEGEL-Internetseiten verwenden Cookies. Damit können wir die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Das ist für uns wichtig, denn die digitalen Angebote finanzieren sich teilweise über Werbung. Die weitere Nutzung dieser Seite gilt als Zustimmung zur Cookie-Nutzung. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen